16.06.2005

BA-CA und Ion Tiriac unterzeichnen Fusionsvereinbarung

  • Zusammenschluss der BA-CA Tochterbank HVB Bank Romania mit Banca Tiriac
  • Viertgrößte rumänische Bank mit einem Marktanteil von 7,5 Prozent entsteht

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) und Ion Tiriac haben heute in Bukarest die Vereinbarung über die Fusion der HVB Bank Romania mit Banca Tiriac unterzeichnet. Die BA-CA wird an der neuen Bank mit 50,1 Prozent mehrheitlich beteiligt sein und für die Führung der Bank verantwortlich zeichnen. Der zweite Hauptaktionär wird Ion Tiriac sein. Die Minderheitsaktionäre der Banca Tiriac, die derzeit 10,11 Prozent an der Banca Tiriac halten, werden eingeladen, sich an der neuen Bank zu beteiligen.

"Rumänien ist für die Bank Austria Creditanstalt ein strategischer Kernmarkt. Mit diesem Zusammenschluss stärken wir unsere Marktstellung und avancieren zur Nummer 4 auf dem rumänischen Bankenmarkt. Damit haben wir eine starke Basis für unser weiteres Wachstum", sagt Erich Hampel, Vorstandsvorsitzender der BA-CA. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Abschluss unserer Vereinbarung. Die Unterzeichnung dieses Vertrags ist für die Banca Tiriac ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Mein Team und ich haben gemeinsam eine hervorragende Bank mit einer starken Position im Retailgeschäft aufgebaut. Durch den Zusammenschluss mit der HVB Bank erreichen wir jetzt eine neue Größenordnung. Beide Banken werden von dieser Fusion profitieren, sie passen perfekt zusammen. Und wir werden unseren Wachstumskurs fortsetzen", sagt Ion Tiriac.

Mit einer Bilanzsumme von 2.080 Millionen Euro, 72 Geschäftsstellen und über 720.000 Kunden wird die neue Bank eine starke Nummer 4 in Rumänien sein. Mit einem Marktanteil von 7,5 Prozent wird sie vor der rumänischen Sparkasse CEC (5,9%, Nummer 5) rangieren.

Nach Finalisierung der Transaktion im Laufe des Sommers wird ein detaillierter Integrationsplan für die beiden Banken festgelegt. Vorbehaltlich der Zustimmung aller zuständigen Behörden soll die Fusion Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die beiden Vertragspartner haben vereinbart, keine weiteren Einzelheiten der Vereinbarung zu veröffentlichen. Als Berater bei diesem Zusammenschluss fungierten die CA IB, die Investmentbank der BA-CA, und Rothschild.

Die BA-CA ist seit 1998 über ihre Tochterbank HVB Bank Romania im Land vertreten. Die HVB Bank Romania is derzeit die siebentgrößte Bank des Landes und verfügt über eine Bilanzsumme von 1,4 Milliarden Euro, 350 Mitarbeiter, 13 Niederlassungen und rund 37.000 Kunden.

Banca Tiriac verfügt über ein landesweites Filialnetz von 60 Niederlassungen, hat eine Bilanzsumme von 706 Millionen Euro (per 31. März 2005) und einen Marktanteil von 2,9 Prozent. Damit ist sie die Nummer 11 auf dem rumänischen Bankenmarket. Die Bank wurde 1991 gegründet.

"Der Zusammenschluss der beiden Banken verbindet in idealer Weise die Stärken der HVB Bank Romania im Firmenkunden- und Treasury-Geschäft sowie im Private Banking mit der starken Präsenz der Banca Tiriac im klassischen Privatkundengeschäft", sagt BA-CA Vorstandsvorsitzender Erich Hampel. "Unser Ziel ist die zügige Steigerung des bestehenden Marktanteils in Rumänien auf über 10 Prozent."

Die Bank Austria Creditanstalt ist innerhalb der HVB Group für die Märkte in Zentral- und Osteuropa (CEE) verantwortlich. Mit mehr als 4,6 Millionen Kunden in 11 Ländern betreibt sie das führende Bankennetzwerk in der Region. Zahlreiche Auszeichnungen unterstreichen die CEE-Kompetenz der BA-CA. Zuletzt wurde sie von "Euromoney" und "The Banker" als beste Bank in der Region Zentral- und Osteuropa ausgezeichnet. 

Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt, International Press Relations
Ildiko Füredi-Kolarik, Tel. +43 (0)50505-56102;
E-Mail: ildiko.fueredi-kolarik@ba-ca.com

 Charts zur Presseaussendung