04.03.2005

Rumänische BA-CA Tochter wächst stark in 2004

  • Gewinn nach Steuern steigt um 70 Prozent auf 788 Milliarden rumänische Lei
  • Profitabelste Bank im BA-CA Netzwerk: Return on Equity von 56 Prozent

Die rumänische Tochterbank der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), die HVB Bank Romania, hat im Geschäftsjahr 2004 ein exzellentes Ergebnis erzielt. Der Gewinn nach Steuern erreichte gemäß rumänischen Accounting Standards 788 Milliarden rumänische Lei (19,5 Millionen Euro). Das bedeutet im Vergleich zur Vorjahresperiode einen Anstieg um 70 Prozent (2003: 464,7 Milliarden Lei / 11,2 Millionen Euro). Die Bilanzsumme verdoppelte sich auf  41,6 Milliarden Lei (1,05 Milliarden Euro) (2003: 21,1 Milliarden Lei).  Die Eigenkapitalrentabilität (ROE) stieg stark auf 56 Prozent (2003: 42,2 Prozent), die Cost/Income Ratio sank weiter auf 39 Prozent (2003: 43 Prozent). Damit ist die HVB Bank Romania die profitabelste Einheit im CEE-Netzwerk der BA-CA. Die Bank hat im vergangenen Jahr über 10.000 neue Kunden gewonnen und betreut jetzt 27.500 Kunden in 12 Filialen.

"Ich bin mit der Entwicklung der Bank im vergangenen Jahr sehr zufrieden.  Die Ergebnisse zeigen, dass die HVB Bank einen großen Schritt vorwärts gemacht hat und weiter auf Erfolgskurs ist", sagt Dan Pascariu, Vorstandsvorsitzender der rumänischen BA-CA Tochter.
 
Im Firmenkundenbereich verstärkte die HVB Bank Romania ihre führende Position weiter. Zahlreiche der wichtigsten Transaktionen in Südosteuropa wurden von der HVB Bank und der BA-CA in Rumänien abgeschlossen, wie beispielsweise Finanzierungen/Syndizierungen für Rompetrol (loan facility von 85 Millionen US-Dollar), Tuborg Romania (40 Millionen USD), Telemobil (40 Millionen USD), und ALRO Slatina / Marco (105 Millionen USD).

Die HVB Bank Romania ist eine Tochter der BA-CA, die innerhalb der HVB Group für die Märkte in Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist. Mit rund 1.000 Niederlassungen in 11 Ländern, 17.800 Mitarbeitern und 4,5 Millionen Kunden betreibt die BA-CA das führende Bankennetzwerk in der Region.

Rückfragen:  Bank Austria Creditanstalt International Press Relations
Ildiko Füredi-Kolarik, Tel. 05 05 05 56102; e-mail: ildiko.fueredi@ba-ca.com