24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
10.05.2005

Polnische BA-CA Tochter erzielt im 1. Quartal 2005 Rekordergebnis

  • Betriebsergebnis stieg um 34 Prozent auf 267 Millionen Zloty
  • Ergebnis vor Steuern legte um 27 Prozent zu
  • Return on Equity von 15,1 auf 17,3 Prozent gesteigert
  • Cost/Income Ratio von 59 auf 54 Prozent verbessert
  • Weitere Expansion im laufenden Geschäftsjahr

Die polnische Tochterbank der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), die Bank BPH, hat im 1. Quartal 2005 ein Rekordergebnis erzielt. Das Betriebsergebnis erreichte gemäß IFRS 267 Millionen Zloty (66 Millionen Euro). Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Anstieg um 34 Prozent  (1. Quartal 2004: 200 Millionen Zloty / 41,8 Millionen Euro). Der Gewinn vor Steuern lag bei 256 Millionen Zloty (63,4 Millionen Euro), der Gewinn nach Steuern stieg um 31 Prozent auf 205 Millionen Zloty (50,8 Millionen Euro). Die Eigenkapitalrentabilität vor Steuern (ROE) erreichte 17,3 Prozent (1. Quartal 2004: 15,1 Prozent), die Cost/Income Ratio verbesserte sich weiterhin von 59 auf 54 Prozent.
 
Der Zinsüberschuss stieg um 18 Prozent auf 472 Millionen Zloty (116,9 Millionen Euro). Das Handelsergebnis erhöhte sich um 164 Prozent auf 44 Millionen Zloty (10,9 Millionen Euro). Der Verwaltungsaufwand stieg aufgrund der fortgesetzten Filialexpansion geringfügig um 3 Prozent auf 404 Millionen Zloty (99,9 Millionen Euro).

Die Bank BPH ist die drittgrößte polnische Bank. Sie verfügt über eine Bilanzsumme von 12,9 Milliarden Euro und betreibt ein landesweites Netzwerk mit rund 490 Geschäftsstellen. Etwa 10.000 Mitarbeiter betreuen 2,9 Millionen Kunden. Der Marktanteil der Bank beträgt 10 Prozent. Bis 2007 soll das Filialnetz um bis zu 80 Niederlassungen erweitert werden.

Die Bank BPH ist eine Tochter der BA-CA, die innerhalb der HVB Group für die Märkte in Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist. Mit mehr als 1000 Niederlassungen in 11 Ländern, 18.600 Mitarbeitern und mehr als 4,6 Millionen Kunden betreibt die BA-CA das führende Bankennetzwerk in der Region.


Rückfragen:  Bank Austria Creditanstalt, International Press Relations
Edith Holzer, Tel. ++43-(0)50505-57126;
E-Mail: edith.holzer@ba-ca.com