24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Jeder kann unsere Umwelt nachhaltig verbessern. Gehen Sie gemeinsam mit uns den Weg zu einer nachhaltigen Zukunft. #gemeinsamverändern. Mehr erfahren
23.07.2020

Unterstützung für den Neustart von Österreichs Wirtschaft:
EIF und UniCredit Bank Austria stellen 500 Mio. Euro an geförderten Krediten für innovative Unternehmen mit bis zu 3.000 MitarbeiterInnen bereit

  • Garantieabkommen für in Österreich angesiedelte, innovative Unternehmen mit bis zu 3.000 Beschäftigten, um den Neustart der Wirtschaft nach der Coronakrise zu unterstützen
  • Maximale Kredithöhe von 7,5 Millionen Euro exklusiv in Österreich bei der UniCredit Bank Austria für innovative Unternehmen, jetzt auch speziell im Bereich Digitalisierung

„Nach dem Lockdown geht es jetzt um den Neustart! Und damit um nicht weniger als die nachhaltige Sicherung unseres künftigen Wohlstands“, sagt Susanne Wendler, Vorstand der Unternehmerbank der UniCredit Bank Austria. „Gerade jetzt stellen wir die Weichen, um Geschäftsbereiche und Unternehmen mit geförderten Krediten zu unterstützen, die auch in Zukunft am Weltmarkt erfolgreich sein können. Wir Banken wollen und können hier einen wichtigen Beitrag leisten!“

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die UniCredit Bank Austria intensivieren ihre Zusammenarbeit und weiten ihr bestehendes Garantieabkommen aus dem Jahr 2019 in Höhe von einer halbe Milliarde Euro für KMU auch auf Unternehmen bis zu 3.000 Mitarbeiter aus. Im Fokus stehen Innovationen bei Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen, Produktions- oder Liefermethoden, Organisation und Prozessen – zusätzlich wurden explizit auch Innovationen in die Digitalisierung in den Kriterienkatalog aufgenommen. Damit sollen im Rahmen des Neustarts der österreichischen Wirtschaft nach der Coronakrise noch mehr Unternehmen in den Genuss dieser attraktiven geförderten Finanzierungsform kommen.

Der für Wirtschaft zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, Valdis Dombrovskis, erklärte: „Die Europäische Kommission und die EIB-Gruppe arbeiten eng zusammen, um kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, sich von den verheerenden Auswirkungen der Coronavirus-Krise zu erholen. Je mehr wir jetzt Unternehmen und Arbeitsplätze schützen, desto eher wird die Konjunktur wieder in Schwung kommen. Neben der grundsätzlichen Unterstützung des Mittelstands begrüße ich besonders den Fokus auf die Digitalisierung, die neben dem Kampf gegen den Klimawandel im Mittelpunkt unserer Wirtschaftswachstumsstrategie steht.“

Alain Godard, Chief Executive des Europäischen Investitionsfonds, betont: „Gerade jetzt, in der Zeit des Neustarts nach der Corona-Krise, sind garantierte Finanzierungen im Ausmaß von 500 Millionen Euro für Unternehmen ein wesentlicher Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft in Österreich. Wir sind davon überzeugt, dass damit innovative Projekte österreichischer Unternehmen unterstützt werden, die sich auch langfristig am Weltmarkt behaupten können. Die UniCredit Bank Austria ist ein langjähriger erfolgreicher Partner des Europäischen Investitionsfonds und ich freue mich deshalb besonders, dass wir nun gemeinsam auch Unternehmen bis 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Innovationen in Digitalisierung fördern können.“ 

„Wir sind die einzige Geschäftsbank in Österreich, die ihre Kundinnen und Kunden mit diesen äußerst wertvollen Garantien unterstützen kann,“ so Wendler. „Die InnovFin Initiative ermöglicht es uns, innovations- und forschungsorientierten Unternehmen Kredite zu sehr günstigen Konditionen zur Verfügung zu stellen, da wir die Kostenvorteile aus der Garantie eins zu eins weitergeben. Die UniCredit Bank Austria erschließt damit weitere Finanzierungsmöglichkeiten für zukunftsgerichtete Unternehmen und unterstreicht so auch in der schwierigen Zeit nach der Corona-Krise ihre Rolle als verlässlicher Partner für Österreichs Unternehmen. So wurden zuletzt zur Unterstützung fortschrittlicher Unternehmen über die UniCredit Bank Austria geförderte InnovFin-Kredite in Höhe von rund 23 Millionen Euro abgewickelt.“

Hintergrundinformationen:

Über den EIF
Der Europäische Investitionsfonds (EIF) ist Teil der Europäischen Investitionsbank-Gruppe. Seine Kernaufgabe ist, die europäischen Mikro-, Klein- und Mittelbetriebe (KMU) beim Zugang zu Finanzierungen zu unterstützen. Der EIF entwickelt und implementiert für diese Zielgruppe Venture- und Wachstumskapital sowie Garantie- und Mikrofinanzinstrumente. Damit fördert der EIF die Ziele der Europäischen Union im Hinblick auf Innovation, Forschung und Entwicklung, Unternehmertum, Wachstum und Beschäftigung. 

Über die UniCredit Bank Austria
Die UniCredit Bank Austria ist Teil der UniCredit, einer einfachen und erfolgreichen paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking, die ihrem breit gefächerten Kundenstamm ein einzigartiges Netzwerk in Westeuropa sowie in Zentral- und Osteuropa bietet. UniCredit verbindet profundes lokales Know-how mit internationaler Reichweite. Durch ihr europäisches Bankennetzwerk ermöglicht sie ihren Kunden einzigartigen Zugang zu führenden Banken in 14 Kernmärkten: Italien, Deutschland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien und Türkei. Mit ihrem internationalen Netzwerk aus Repräsentanzen und Niederlassungen begleitet und unterstützt UniCredit Kunden in weiteren 18 Ländern weltweit.

Investitionsoffensive für Europa
Der Europäische Fonds für Strategische Investitionen (EFSI) ist die Hauptsäule des Investitionsplans für Europa. Der Fonds bietet First-Loss-Garantien, die es der EIB ermöglichen, in stärker risikoorientierte Projekte zu investieren. Die im Rahmen des EFSI zur Finanzierung genehmigten Projekte und Vereinbarungen werden voraussichtlich Investitionen in Höhe von 514 Mrd. EUR mobilisieren und über 1,4 Millionen Start-ups und KMU in der gesamten EU unterstützen.

Über InnovFin
Die InnovFin KMU-Kredit-Garantiefazilität stellt Garantien und Rückgarantien für Fremdfinanzierungen mit einem Volumen von EUR 25.000 bis zu EUR 7.5m zur Verfügung, um innovativen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und MidCaps (bis 2.999 Beschäftigte) den Zugang zu Fremdfinanzierungen zu erleichtern. Die InnovFin KMU Garantie wird durch den EIF bereitgestellt und durch Finanzintermediäre (Banken und andere Finanzinstitutionen) innerhalb der EU und assoziierten Ländern implementiert. Durch die InnovFin KMU Garantie wird Finanzintermediären ein Teil des Kreditausfalls vom EIF garantiert.

Rückfragen
UniCredit Bank Austria Media Relations
Volker Moser, Tel.: +43 (0) 50505 - 52854
 E-Mail: volker.moser@unicreditgroup.at

Christof Roche, c.roche@eib.org, tel.: +352 43 79 89013 / Mobile: +32 479 65 05 88
Website: www.eib.org/press - Press Office: +352 4379 21000 – press@eib.org