24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Zum GroGreen-Konto
GoGreen-Konto – das Grüne GiroKonto. Weil jeder etwas für die Umwelt tun kann. Zum GroGreen-Konto
07.05.2020

Martin Klauzer folgt Robert Wieselmayer im Vorstand der Schoellerbank nach

  • Martin Klauzer, Head of Planning & Finance der UniCredit Bank Austria, wird per 1. Juli 2020 neues Mitglied des Vorstands der Schoellerbank
  • In seinen Verantwortungsbereich werden in Zukunft die Agenden des Chief Financial Officers, des Chief Risk Officers sowie des Chief Operating Officers fallen
  • Robert Wieselmayer wechselt als Vorstandsvorsitzender in den Vorstand der card complete 

Martin Klauzer wird per 1. Juli 2020 für die Agenden des CFO, CRO und COO im Vorstand der Schoellerbank verantwortlich sein. Er folgt damit Robert Wieselmayer, der nach neun erfolgreichen Jahren als Vorstandsmitglied der Schoellerbank als Vorstandsvorsitzender in die card complete wechseln wird. Als Mitglied des Vorstands der Schoellerbank hat Robert Wieselmayer wesentlich zur Entwicklung und Positionierung der Schoellerbank als eine der führenden Privatbanken Österreichs beigetragen. 

Robert Zadrazil, Aufsichtsratsvorsitzender der Schoellerbank und Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria, betont: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Martin Klauzer und Robert Wieselmayer zwei so erfahrene Banker für Top-Positionen in unserer Gruppe  gewinnen konnten. Im Rahmen seiner neuen Funktion wird Martin Klauzer, einer der versiertesten und erfahrensten Finanzmanager unseres Hauses, am Ziel mitarbeiten, die Schoellerbank als das Wealth Management Kompetenzzentrum in Österreich zu positionieren. Ich bin stolz darauf, dass wir in unserer Bank eine so starke Nachfolgepipeline haben, die unseren Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit gibt, bereichsübergreifende Führungspositionen zu übernehmen. Robert Wieselmayer hat seit 2011 als Vorstandsmitglied der Schoellerbank maßgeblich zur Weiterentwicklung des Unternehmens und seiner Marktstellung im österreichischen Private Banking beigetragen. Im Namen des gesamten Aufsichtsrates wünsche ich Robert Wieselmayer und Martin Klauzer das Allerbeste für ihre neuen Aufgaben.“

Marco Bizzozero, CEO des Group Wealth Management der UniCredit: „Ich danke Robert Wieselmayer für seinen langjährigen Einsatz. Unter seiner Mitwirkung wurde die Schoellerbank zu einer der führenden Privatbanken Österreichs ausgebaut. Die moderne Privatbank ist heute nicht nur aufgrund ihrer Beratungsleistung und Veranlagungsexpertise die erste Adresse für Private Banking und Wealth Management in Österreich, sondern überzeugt auch durch eine solide Bilanz, effiziente Strukturen sowie hervorragende Steuerungsfunktionen. Als Private Banking-Spezialist für anspruchsvolle Vermögensanlage hat die Schoellerbank zahlreiche Auszeichnungen erhalten und ist damit die meistausgezeichnete Privatbank Österreichs. Martin Klauzer, ist ein Garant dafür, dass die finanzielle Steuerung, das Risikomanagement sowie die digitale Transformation der Schoellerbank erfolgreich weitergehen werden. Mit dieser Entscheidung setzen wir einen wichtigen Schritt, um einer der Top-Wealth-Management-Akteure in Europa zu werden. Ich wünsche Martin Klauzer viel Erfolg in seinen neuen Funktionen.“

Dank seines einzigartigen paneuropäischen Netzwerks bietet UniCredit seinen vermögenden Privatkunden ein einziges, ganzheitliches Dienstleistungsangebot, das sowohl Anlage- und Finanzierungslösungen als auch Vermögensdienstleistungen inkludiert.

In Österreich verfügt die UniCredit Bank Austria über eine führende Marktstellung im Geschäft mit vermögenden Privatkunden mit einem Kundenvermögen von 33 Milliarden Euro im Premium Banking der UniCredit Bank Austria sowie in der Schoellerbank. In Österreich wird einerseits die Schoellerbank als moderne Privatbank zum Wealth- Management-Kompetenzzentrum der UniCredit ausgebaut, andererseits bietet Wealth Management in der UniCredit Bank Austria darüber hinaus Services der führenden  Großbank des Landes aufgrund ihrer einzigartigen Stellung im Corporate & Investment Banking in Kombination mit der breiten Expertise in der Vermögensverwaltung und im Commercial Banking.

Martin Klauzer trat der UniCredit Bank Austria 1993 als Trainee bei und verbrachte danach den größten Teil seiner Karriere im Bereich Treasury, den er von 2010-2012 leitete. Danach wechselte Martin Klauzer als Head of Finance in den CFO-Bereich und war dort seit 2017 als Head of Planning & Finance tätig.  

Rückfragen:
UniCredit Bank Austria Media Relations
Matthias Raftl, Tel. +43 (0) 50505 – 52809
E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at 

Schoellerbank Media Relations
Marcus Hirschvogl, Tel.: +43 (1) 534 71 – 2950;
E-Mail: marcus.hirschvogl@schoellerbank.at