16.07.2009

Bank Austria erweitert Firmenkundengeschäft strukturell

  • Firmenkunden-Vorstand Helmut Bernkopf ist künftig auch für das Investmentbanking und den volkswirtschaftlichen Österreich-Research verantwortlich
  • Firmenkunden profitieren von Beratung aus einer Hand
  • Die neue Struktur wird mit 31. Juli 2009 umgesetzt

Mit 31. Juli dieses Jahres wird die Bank Austria vorbehaltlich des Beschlusses durch den Aufsichtsrat entsprechend der Organisationsstruktur der UniCredit die Markets & Investment Banking Division in ihr Firmenkundengeschäft integrieren. Dieser erweiterte Geschäftsbereich wird in der Folge unter der Bezeichnung "Corporate & Investment Banking" (CIB) firmieren und unter der Leitung von Bank Austria Vorstand Helmut Bernkopf stehen. Bernkopf wird damit künftig zusätzlich für alle Investmentbanking-Agenden und den volkswirtschaftlichen Österreich-Research verantwortlich zeichnen. Seit Mai 2008 ist die vormalige Markets & Investment Banking Division interimistisch von Bank Austria CEO Erich Hampel geführt worden.

Durch die Kombination der beiden Bereiche Corporate Banking sowie Markets & Investment Banking entsteht ein noch leistungsstärkeres, neues Geschäftssegment. Die Firmenkunden der Bank Austria sollen dabei insbesondere von kürzeren Entscheidungswegen bei wichtigen Transaktionen und der umfassenden Betreuung aus einer Hand profitieren. So wird der neue Geschäftsbereich Corporate & Investment Banking den Unternehmen beispielsweise nicht nur klassische Finanzierungen sondern auch Anleiheemissionen auf dem Kapitalmarkt aus einer Hand anbieten können. Gleichzeitig wird es eine klare Trennung zwischen Kundenbetreuung und Produktverantwortung geben, die beiden Funktionen eine weitere Spezialisierung erlauben wird.

Bank Austria Vorstand Helmut Bernkopf: "Ganzheitliche Kundenbetreuung durch einen einzigen Berater ist zweifelsfrei der Trend im Kundengeschäft. Mit unserer neuen Struktur werden wir in Zukunft nicht nur näher an unseren Kunden sein, sondern deren Wünsche und Anliegen auch schneller in die Praxis umsetzen können. Damit definieren wir für alle Stakeholder einen neuen Servicestandard."

Die Bank Austria zählt aktuell rund 100.000 Unternehmen zu ihren Kunden und ist damit Marktführer in Österreich. Je nach Unternehmensgröße liegen ihre Kundenanteile zwischen 45 und 88 Prozent. Rund 56 Prozent ihrer Firmenkunden betrachten die Bank Austria als ihre Hausbank. Das ist der höchste Hausbankanteil unter allen heimischen Kreditinstituten.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
Tiemon Kiesenhofer, Tel. +43 (0) 50505 - 52819
E-Mail: tiemon.kiesenhofer@unicreditgroup.at

 zurück zur Übersicht