24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
29.09.2009

UNICREDIT: ANTRAG AUF KAPITALERHÖHUNG UM 4 MILLIARDEN EURO GENEHMIGT
Die Bank stärkt ihre Fähigkeit zur Unterstützung der Realwirtschaft mit neuem, auf Dauer zur Verfügung stehendem Kapital

Nicht zur direkten oder indirekten Veröffentlichung oder Verteilung in den U.S.A., Kanada, Australien, und Japan sowie U.S. Bürger

Der Verwaltungsrat (Board of Directors) von UniCredit hat zur Stärkung der Kapitalbasis der Gruppe einstimmig einen Antrag auf eine Kapitalerhöhung durch die Ausgabe von Bezugsrechten über einen maximalen Gesamtbetrag von bis zu 4 Mrd Euro einschließlich Aktienagio beschlossen. Dies wird sich auf die Kernkapitalquote der Gruppe (Core Tier 1), die im Juni 2009 6,85% betrug, mit rund 80 Basispunkten positiv auswirken.

Die vorgeschlagene Kapitalerhöhung soll durch die Ausgabe von Stammaktien erfolgen, die gemäß Art. 2441 des Bürgerlichen Gesetzbuches bestehenden Aktionären (Inhabern von Stammaktien und Sparaktien) des Unternehmens auf Bezugsrechtsbasis angeboten werden.

Für Mitte November 2009 ist die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung geplant. Bei der Beschlussfassung über den Antrag zur Kapitalerhöhung werden die Aktionäre ersucht, den Board of Directors zur endgültigen Festlegung der Bedingungen der Kapitalerhöhung und – zu einem späteren Zeitpunkt vor dem Termin der Transaktion – zur Festlegung des Bezugskurses der Aktien (einschließlich Agio), der Anzahl der zu begebenden Aktien und des Bezugsrechtsverhältnisses zu ermächtigen.

Vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigungen durch die zuständigen Behörden wird mit einem Abschluss der Transaktion bis Ende des ersten Quartals 2010 gerechnet.

BofA Merrill Lynch und UniCredit Corporate & Investment Banking werden im Zusammenhang mit der Emission als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners auftreten. Zudem werden Credit Suisse, Goldman Sachs International, Mediobanca und UBS Investment Bank als Joint Bookrunners fungieren. Die Joint Bookrunners haben zugesagt – vorbehaltlich der allgemeinen Bedingungen für diese Art von Transaktion –, den Gesamtwert der Kapitalerhöhung zu garantieren, indem sie jene jungen Aktien zeichnen, die zum Ende der Auktion nicht gezeichnet wurden.

Neben der Genehmigung des oben beschriebenen Antrags hat der Board of Directors von UniCredit zudem beschlossen, keine Kapitalinstrumente zu begeben, die vom italienischen Wirtschafts- und Finanzministerium und vom österreichischen Finanzministerium zu zeichnen wären.
 
Der Board of Directors würdigte die bedeutenden Maßnahmen, die von der italienischen und der österreichischen Regierung ergriffen wurden und wesentlich zur Stabilisierung des Finanzsystems beigetragen und die notwendigen Rahmenbedingungen für einen Zugang zu den Kapitalmärkten geschaffen hat. UniCredit bestätigt auch, dass die Bank die Wirtschaft in den Ländern, in denen sie tätig ist, laufend unterstützt und ihre Kreditvergabepolitik zur Unterstützung von Klein- und Mittelbetrieben sowie privaten Haushalten weiterentwickeln wird und bekräftigt damit ihr Vergütungssystem, in dem  langfristiger und nachhaltiger Erfolg, Kundenzufriedenheit und eine solide Unternehmensführung honoriert werden
 
In Anbetracht der strategischen Bedeutung der Aktivitäten der Gruppe in Österreich und in Zentral- und Osteuropa genehmigte der Board of Directors von UniCredit heute auch die Stärkung der Kapitalbasis der UniCredit Bank Austria durch Zeichnung einer Kapitalerhöhung von bis zu 2 Mrd Euro, die von UniCredit Bank Austria beschlossen wird.
 
Dieses Dokument darf in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Gebieten und Protektoraten, einzelnen amerikanischen Bundesstaaten und dem District of Columbia) weder direkt noch indirekt veröffentlicht werden. Dieses Dokument stellt kein Angebot oder den Teil eines Angebots dar, Wertpapiere in den Vereinigten Staaten zu kaufen oder zu zeichnen. Die in diesem Dokument genannten Aktien wurden und werden nicht gemäß dem amerikanischen Wertpapiergesetz von 1933 ("Securities Act") registriert.
Die Aktien dürfen in den Vereinigten Staaten oder an bzw. auf Rechnung oder zu Gunsten von US-amerikanischen Bürgern (gemäß Begriffsbestimmung in Verordnung S des Wertpapiergesetzes) nur mit einer Freistellung von den Registrierungsbedingungen des Wertpapiergesetzes angeboten oder verkauft werden. In den Vereinigten Staaten wird es kein öffentliches Zeichnungsangebot geben.
In einigen Gerichtsbarkeiten ist es u.U. nicht zulässig, dieses Dokument zu veröffentlichen. Die hierin enthaltenen Informationen sind nicht zur Veröffentlichung oder Verbreitung in Kanada, Japan oder Australien bestimmt und stellen kein Wertpapierverkaufsangebot in Kanada, Japan oder Australien dar.

 zurück zur Übersicht