01.06.2010

Verkauf der CAIB AG an die HypoVereinsbank abgeschlossen

  • Der Verkauf der CAIB AG von der Bank Austria an die HypoVereinsbank um 1,24 Mrd. Euro wurde wie geplant per 1. Juni 2010 finalisiert
  • Das kundennahe Investment Banking-Geschäft, die Funding Aktivitäten der Bank Austria sowie das lokale Capital Markets Geschäft wurden aus der CAIB AG in die Bank Austria reintegriert
  • Die Markets-Aktivitäten der CAIB werden künftig in einer HypoVereinsbank-Niederlassung in Wien geführt

Der bereits im Februar kommunizierte Verkauf der CAIB AG von der UniCredit Bank Austria AG an die HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) wurde nach Vorliegen aller aufsichtsrechtlichen Genehmigungen mit heutigem Datum abgeschlossen.

"Mit dem Closing des Verkaufs haben wir die Neustrukturierung des Investment-Bankings der Bank Austria plangemäß abgeschlossen. Alle firmenkundennahen Investment Banking-Aktivitäten wurden im Sinne einer möglichst kundennahen Ausrichtung in der neu formierten Corporate & Investment Banking Division gebündelt", sagt der für diesen Bereich zuständige Bank Austria Vorstand Helmut Bernkopf.

Vor Abschluss des Verkaufs waren alle kundennahen Investment Banking-Aktivitäten, die Funding Aktivitäten der Bank Austria sowie das lokale Capital Markets Geschäft von der CAIB in die Bank Austria reintegriert worden. Die solcherart neustrukturierte CAIB AG (inklusive CAIB UK) wurde nunmehr auf Basis eines unabhängigen, extern erstellten Wertgutachtens zum Kaufpreis von 1,24 Mrd. Euro zuzüglich der vorgehaltenen Überkapitalisierung an die HypoVereinsbank übertragen. Nicht Bestandteil der Transaktion sind die russische Investmentbank der Gruppe (UniCredit Securities, ehemalige ATON) und die CAIB Polen sowie die Corporate Finance Töchter, die bei der Bank Austria verbleiben.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle
 Martin Halama; Tel.: +43 (0) 50505 - 52371
 E-Mail: martin.halama@unicreditgroup.at

 zurück zur Übersicht