UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

03.04.2017

UniCredit Bank Austria startet Investitionsoffensive für heimische Unternehmen

  • Die „Unternehmerbank“ der UniCredit Bank Austria stellt österreichischen Betrieben zur Nutzung des aktuellen Konjunkturaufschwungs historisch günstige Finanzierungen zur Verfügung
  • Einzigartige Unterstützung in der Förderberatung: Unternehmen profitieren von Förderungen durch EIF, aws und OeKB und damit günstiger Refinanzierung ihrer Investitionen sowie ihres Exportgeschäfts
  • Führendes Angebot in Zentral- und Osteuropa – weltweite Präsenz inklusive USA und China
  • Flexibles Beratungsmodell durch Videoberatung

Die „Unternehmerbank“ der UniCredit Bank Austria startet unter der Leitung von Susanne Wendler, Leiterin des Bereichs Firmenkunden in der UniCredit Bank Austria, eine Investitionsoffensive für heimischen Unternehmen mit historisch günstigen Konditionen. Der aktuelle Konjunkturaufschwung mit dem gemäß Bank Austria Konjunkturanalyse stärksten Wachstumstempo der heimischen Wirtschaft seit mehr als fünfeinhalb Jahren trägt auch zu einer erhöhten Nachfrage nach Unternehmensfinanzierung bei. „Wir unterstützen Unternehmen mit einer breiten Palette an Angeboten, sei es in der Finanzierung, in der Förderberatung oder mit unseren einzigartigen Beratungs-Tools“, betont Susanne Wendler. „Wir sehen aktuell deutlich mehr Interesse an Investitionen, zudem werden verstärkt ausländische Produktionsstätten gegründet. Die Prüfung von Unternehmensübernahmen nimmt zu, diese finden aber vor allem im Ausland statt und brauchen fundiertes Know-how unserer Experten in der Strukturierung hinsichtlich Risiko und Förderungen.“

Einerseits bietet die UniCredit Bank Austria Unternehmen als einzige Bank in Österreich einen Garantierahmen des Europäischen Investitionsfonds (EIF). Aus diesem Programm stehen innovations- und forschungsorientierten KMU und mittelständischen Unternehmen noch 160 Millionen Euro zur Verfügung. Unternehmen erhalten durch den EIF eine sehr preisgünstige zusätzliche Besicherung. Die Kostenvorteile aus der Besicherung gibt die Bank eins zu eins an ihren Kunden weiter. Dadurch können Kredite zu sehr günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt werden.

Förderberatung und Exportfinanzierung
Andererseits ist die UniCredit Bank Austria umfassender Partner der heimischen Unternehmen in der Förderberatung und Exportfinanzierung. Im Rahmen der UniCredit steht neben dem führenden Angebot in Zentral- und Osteuropa auch ein weltweites Netzwerk inklusive USA und Asien zur Verfügung. Unter anderem bietet die UniCredit Bank Austria ein maßgeschneidertes Produkt- und Beratungsangebot in China, wo sie in den wichtigsten Wirtschaftszentren des Landes vertreten ist. Dazu betont Susanne Wendler: „Die Risiken im Außenhandel steigen – daher sind Risikoübernahmen durch unterschiedliche Versicherer und die OeKB ein wichtiges Thema. Unternehmen fragen angesichts der aktuellen Entwicklungen auch verstärkt Zinsabsicherungen nach.“

Jedes zweite Unternehmen in Österreich, das im Außenhandel tätig ist, setzt auf die Expertise der UniCredit Bank Austria. So wurde im Jahr 2016 jeder zweite von der OeKB gedeckte und refinanzierte Exportkredit von der UniCredit Bank Austria abgewickelt. Die UniCredit Bank Austria ist darüber hinaus führender Partner bei der Vermittlung von aws-Haftungen, ERP-Fonds oder OeKB-Garantien.

Die Förderlandschaft ist komplex und die notwendigen Formalismen bei der Antragstellung können abschreckend wirken. Oft auch kennen Unternehmen die Vielzahl der Möglichkeiten nicht: Unterschiedliche Fördervarianten, Zuschüsse, Haftungen und zinsgünstige Kredite stehen zur Verfügung. Als führende Unternehmerbank in Österreich ebnet die UniCredit Bank Austria den Unternehmen den Weg zu Förderungen.

„Wir zeigen die Möglichkeiten auf und finden den richtigen Mix aus Finanzierung und Förderung für unsere Kunden“, sagt Susanne Wendler. „Unser klares Ziel ist es, unseren Unternehmenskunden die richtigen Alternativen für ihre spezifische Situation und maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse aufzuzeigen und dabei die günstigsten Paketlösungen anzubieten. Durch unseren Garantierahmen des Europäischen Investitionsfonds können wir darüber hinaus die Vorteile der lokalen Fördermöglichkeiten mit internationalen Finanzierungsmöglichkeiten kombinieren.“

Die aktuelle Investitionsoffensive der Bank widmet sich daher erneut intensiv der Förderberatung. „Wir wollen die Wahrnehmung dafür schärfen, dass sehr viele Fördermittel ungenutzt bleiben“, betont Susanne Wendler. „Wenn Unternehmen investieren, soll sich die Finanzierung natürlich so günstig wie möglich gestalten. Wir sind ein Dienstleister und möchten unseren Kunden helfen, all ihre Möglichkeiten auszuschöpfen.“

Flexibles Beratungsmodell mit Videoberatung
Die Spezialisten der UniCredit Bank Austria stehen Unternehmen auch bequem über Videoberatung zur Verfügung. „Damit bieten wir ein sehr flexibles Beratungsmodell an und wir sind völlig ortsunabhängig erreichbar“, betont Wendler. Bereits in der Planungsphase profitieren die Kunden von der Erfahrung und dem Wissen der Spezialisten und sichern sich dadurch den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Rückfragen: UniCredit Bank Austria Pressestelle
Matthias Raftl, Tel.: +43 (0) 5 05 05-52809;
E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at