UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

27.10.2016

Bank Austria Jobnotiz:
Fabio Fornaroli übernimmt den Bereich österreichischer und multinationaler Konzerne in der Bank Austria

Fabio Fornaroli wird mit 2. November die Leitung des Bereichs "Multinational Corporates Austria", also die Betreuung österreichischer und multinationaler Konzerne in der Bank Austria, übernehmen.
Er folgt damit Martin Frank nach, der sich entschlossen hat, eine neue Herausforderung außerhalb der UniCredit Gruppe anzunehmen.

Der gebürtige Mailänder Fornaroli ist seit 1990 in der Bank Austria tätig. 2008 wechselte Fornaroli nach Stationen als Stadtdirektor für Privat- und Firmenkunden für Wien und als stellvertretender Leiter des Bereichs Firmenkunden in das Corporate & Investment Banking der Bank Austria. Dort war er zuletzt für die Steuerung des Kundengeschäfts mit Multinational Corporates in Zentral- und Osteuropa und damit für die Akquisition, die Koordination und den Abschluss vieler erfolgreicher Transaktionen verantwortlich.

Dieter Hengl, Bank Austria Vorstand für Corporate & Investment Banking, freut sich mit Fabio Fornaroli einen so erfahrenen Mitarbeiter für diese wichtige Position gefunden zu haben: "Mit seiner mehr als 25-jährigen Erfahrung innerhalb der Gruppe und in unterschiedlichen Management-Positionen in Zentral- und Osteuropa sowie im Corporate & Investment Banking in Österreich ist Fabio Fornaroli für seine neue Funktion bestens qualifiziert, um die führende Stellung der Bank Austria am österreichischen Markt weiter auszubauen."

Rückfragen: UniCredit Bank Austria Pressestelle
Volker Moser, Tel. +43 (0) 50505 - 52854
E-Mail: volker.moser@unicreditgroup.at

Das druckfähige Foto von Fabio Fornaroli steht auch auf unserer Website unter Presse > Pressefotos zum Download bereit. Der Abdruck ist kostenfrei.