UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

06.06.2014

Hanna Kordik mit Prof. Horst Knapp-Preis 2013 ausgezeichnet


Mag. Hanna Kordik, Co-Ressortleiterin Wirtschaft der Tageszeitung DIE PRESSE, wurde am Donnerstagabend mit dem renommierten Prof. Horst Knapp-Preis ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Gouverneur Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny in seiner Funktion als Vorsitzender der unabhängigen Jury. Als Festredner anlässlich der feierlichen Preisverleihung trat der Industrielle Dr. Hannes Androsch auf.

Willibald Cernko, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria, erklärte bei der Überreichung des Preises für herausragende Leistungen im Wirtschaftsjournalismus: „Gerade in unserer digitalen Informationsflut bleiben wir auf die Auswahl, Analyse und Bewertung von Wirtschaftsnachrichten durch journalistische Profis angewiesen. Für jeden nicht bloß oberflächlich interessierten Medienkonsumenten und Staatsbürger ist es geradezu ‚das Salz in der Suppe‘, wenn ihnen Journalistinnen und Journalisten tiefer gehende Einblicke in die relevanten Interessenlagen und Entscheidungsabläufe ermöglichen – also gewissermaßen ‚Blicke hinter die Kulissen der Macht‘! Unsere heutige Preisträgerin Hanna Kordik wird diesen Ansprüchen in hohem Maß gerecht. Sie hat sich über viele Jahre einen exzellenten Ruf als Wirtschaftsjournalistin erarbeitet – und als profunde Kennerin der wesentlichen Player und Zusammenhänge in der heimischen Wirtschaft und Wirtschaftspolitik. In ihrer jetzigen Leitungsfunktion zeichnet sie außerdem dafür mitverantwortlich, mit ihrer Redaktion Tag für Tag jenen hohen Qualitätsanspruch einzulösen, den eine der führenden Tageszeitungen dieses Landes an ihre Wirtschaftsberichterstattung stellt und auch stellen muss. All das vor dem Hintergrund herausfordernder ökonomischer Rahmenbedingungen in der Medienlandschaft. Auch dafür gebührt ihr Anerkennung und Respekt!“

„Ganz im Geiste Horst Knapps versteht es auch die diesjährige Preisträgerin in ihrer samstäglichen Kolumne, das Interesse der Leserschaft an den aktuellen wirtschaftlichen Gegebenheiten zu wecken“, würdigte Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, die Preisträgerin in seiner Laudatio.

In der anschließenden Festrede brachte der Industrielle Dr. Hannes Androsch den Festgästen seine Gedanken zum Thema „Wie viel Reform(en) braucht der Standort Österreich?“ näher.

Mag. Hanna Kordik (50), geboren in Washington D.C., wuchs aufgrund der Tätigkeit des Vaters für die Weltbank in so unterschiedlichen Ländern wie Elfenbeinküste, Österreich, Kenia und USA auf. Ihre journalistische Karriere begann sie 1986 als Mitarbeiterin in der Wirtschaftsredaktion des KURIER. Anfang 1988 schloss sie ihr Volkswirtschaftsstudium an der Universität Wien ab und wechselte zum „Economist“ der Tageszeitung DIE PRESSE. Ab 1993 arbeitete sie für die WIRTSCHAFTSWOCHE, bevor sie 1998 in die Wirtschaftsredaktion des Nachrichtenmagazins PROFIL eintrat, wo sie 2001 zur Ressortleiterin aufstieg. 2005 kehrte Hanna Kordik zur PRESSE zurück, wo sie seither insbesondere mit ihrer samstäglichen Kolumne KORDIKONOMY präsent ist. Seit Februar 2013 leitet sie gemeinsam mit Gerhard Hofer das Wirtschaftsressort der PRESSE.

Der Prof. Horst Knapp-Preis wird seit 1996 jährlich von der Bank Austria gestiftet
Mit dem Prof. Horst Knapp-Preis werden herausragende publizistische Leistungen gewürdigt, die komplexe wirtschaftliche Themen besonders klar und leicht verständlich aufbereiten. Eine unabhängige Jury vergibt den mit 6.000 Euro dotierten Preis – im Gedenken an den langjährigen Doyen des österreichischen Wirtschaftsjournalismus Prof. Horst Knapp – an Journalistinnen und Journalisten.

Den Vorsitz der Jury führt Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank. Weiters gehören der Jury folgende Mitglieder an: Karl Aiginger, Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung; Margarete Freisinger, freie Journalistin; Martin Halama, Unternehmenssprecher der Bank Austria; Edeltraud Hanappi-Egger, Professorin an der Wirtschaftsuniversität Wien; Andrea Helige, PR-Beraterin; Veit Sorger, ehemaliger Präsident der Industriellenvereinigung; Josef Zechner, Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien und – als Preisträger des Vorjahres – Volker Obermayr, stellvertretender Ressortleiter der Wirtschaftsredaktion des ORF Radios.

Bisher wurden folgende Journalistinnen und Journalisten mit dem Prof. Horst Knapp-Preis ausgezeichnet: Reinhard Göweil und Waltraud Langer (1996), Georg Wailand (1997) und Regina Forster (Förderpreis 1997), Michael Hann (1998), Liselotte Palme (1999), Andreas Schnauder (2000), Walter Sonnleitner (2001), Margarete Freisinger (2002), Richard Wiens (2003), Christine Domforth (2004), Michael Csoklich und Eva Pfisterer (2005), Renate Graber (2006), Helmut Gansterer (2007), Michael Nikbakhsh (2008), Luise Ungerboeck und Franz Schellhorn (2009), Michael Bachner (2010), Dietmar Mascher (2011) und Volker Obermayr (2012).

Rückfragen: Bank Austria Media Relations   
            Matthias Raftl, Tel. +43 (0) 50505-52809  
 E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at  

Druckfähige Fotos stehen auf unserer Website presse.bankaustria.at zum Download bereit. Der Abdruck ist kostenfrei.