UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

04.06.2014

Caritas Katastrophenhilfe mit Unterstützung der Bank Austria
Südosteuropa-Hilfe: bereits mehr als 100.000 Euro auf Spendenkonto

  • Entgeltfreie Spenden weiterhin in Bank Austria Filialen, online und von unterwegs möglich

Die Bank Austria unterstützt die Caritas Katastrophenhilfe für die Opfer des Jahrhundert-Hochwassers in Südosteuropa und hat für Menschen, die sich solidarisch zeigen möchten, ein eigenes Spendenkonto eingerichtet:

Kontowortlaut:    Caritas Katastrophenhilfe
Kennwort/Verwendungszweck:  Hochwasser Südosteuropa
IBAN:      AT031200000696285519
BIC:      BKAUATWW

Mit heutigem Stand haben Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank Austria insgesamt bereits mehr als 100.000 Euro für die Südosteuropa-Hilfe der Caritas gespendet. Dazu Willibald Cernko, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria: "Die Situation in den Hochwassergebieten, insbesondere in Serbien und Bosnien-Herzegowina, bleibt dramatisch. Helfen wir der Caritas weiterhin, den betroffenen Menschen rasch zu helfen!"

Insgesamt sind in Serbien, Bosnien-Herzegowina und Kroatien rund drei Millionen Menschen von den schlimmsten Überschwemmungen seit über 100 Jahren betroffen, darunter mehr als 500.000 Kinder. Etwa eine Million Menschen mussten evakuiert werden. Mehr als 50 Menschen kamen ums Leben, weitere werden noch vermisst. Insbesondere von verseuchtem Trinkwasser geht große Gefahr aus; allein in Bosnien schweben 1,5 Millionen Menschen in Gefahr, sich mit von verseuchtem Wasser verursachten Krankheiten zu infizieren. Der entstandene Schaden wird in Serbien auf mehr als eine Milliarde Euro geschätzt, in Bosnien-Herzegowina auf mehrere hundert Millionen Euro.
 
"Die Österreicherinnen und Österreicher wollen ihre Nachbarn in Südosteuropa unterstützen und demonstrieren ihre Hilfsbereitschaft auf vielfältige Weise. Ich möchte mich dafür bedanken und gleichzeitig darum bitten, diese Menschen in Not auch in Zukunft nicht im Stich zu lassen. Die Caritas wird in den kommenden zwei Monaten 5.200 Familien mit dem Notwendigsten versorgen. Klar ist schon jetzt, unsere Hilfe wird einen langen Atem brauchen", so Caritas Präsident Michael Landau zu den Hilfsmaßnahmen der Caritas.

Im Rahmen der Caritas Katastrophenhilfe nimmt die Bank Austria Spendenzahlscheine an ihren Kassen wie immer im Falle von karitativen Spenden entgeltfrei entgegen. Spenden sind darüber hinaus via OnlineB@nking, MobileB@nking App und die Überweisungsscanner in den SB-Zonen der Bank Austria Filialen möglich.

Rückfragen: Bank Austria Media Relations
 Martin Halama, Tel. +43 (0) 50505 - 52371
 E-Mail: martin.halama@unicreditgroup.at