UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

27.05.2014

Bank Austria kürt Österreichs Business Master

360 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich traten am Samstag im UniCredit Center am Kaiserwasser in Wien gegeneinander im Bundesfinale des Business Master Wettbewerbs an, dabei wurde, wie an richtigen Börsen zwei Stunden lang intensiv investiert, spekuliert und kalkuliert.

Dabei konnte sich in der "Einzelwertung Junior" Adin Mulic von Ingeborg Bachmann Gymnasium in Klagenfurt gegen seinen Schulkollegen Markus Essl sowie Elias Arthofer vom NMS Markt Allhau durchsetzen. Sieger in der "Einzelwertung Senior" wurde Endrit Lushtaku von der BHAK Voitsberg, vor Manuel Lang (HAK Oberpullendorf) und Milovan Skrobonja von der BHAK Grazbachgasse aus Graz. In der "Teamwertung Junior" holte sich das Ingeborg Bachmann Gymnasium aus Klagenfurt den Sieg vor der Sir Karl Popper Schule aus Wien und der Berufsschule 1 aus Gmunden. In der "Teamwertung Senior" ging der Sieg an die HAK Auhof aus Linz. Auf den Plätzen folgte die HAK Oberpullendorf und die BHAK Voitsberg.

Spielend lernen
Das Brettspiel "Business Master" entspricht einer Kombination aus DKT und Trivial Pursuit und wurde speziell für den Unterricht an Schulen entwickelt. Das Spiel ist Teil des internationalen Schulprojekts Schoolgames, das Lehrer dabei unterstützt, ihre Schüler auf die realen Herausforderungen des Wirtschaftslebens vorzubereiten. Schoolgames wird international an 2.000 Schulen, davon 800 in Österreich eingesetzt.

Finanzbildung für Kinder und Jugendliche
"Spielend die oftmals komplexen Zusammenhänge unseres Wirtschaftslebens begreifen zu lernen, ist für die Zukunft unserer Kinder überaus wichtig. Als führender heimischer Leitbetrieb und Förderer der österreichischen Wirtschaft, sehen wir es als unsere gesellschaftliche Verpflichtung einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung des Finanzwissens bei Kindern und Jugendlichen zu leisten", meint Anton Kolarik, Ressortleiter Identity & Communications bei der Bank Austria. "So haben wir beispielsweise mit unserer Initiative 'Finanzbildung – Banken als Drehscheibe der Wirtschaft' 2013 mehr als 16.000 Schülerinnen und Schüler erreicht."

Druckfähige Fotos stehen auf  hier zum Download bereit. Der Abdruck ist kostenfrei.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
Volker Moser, Tel. +43 (0) 50505 - 52854
E-Mail: volker.moser@unicreditgroup.at