UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

08.08.2013

Neuer Stufenzins-Pfandbrief der Bank Austria mit garantiert steigenden Zinsen

Die Bank Austria bietet für sicherheitsorientierte Anleger seit 7. August 2013 einen neuen 7-jährigen Pfandbrief für Privat- und Firmenkunden an. Mit dem Stufenzins-Pfandbrief sind die Zinsen für die gesamte Laufzeit fixiert und werden jährlich zu einem fixen Termin ausbezahlt. Am Ende der Laufzeit wird der Nennwert des Stufenzins-Pfandbriefes zu 100 Prozent rückbezahlt. Wird der Stufenzins-Pfandbrief über die gesamte Laufzeit gehalten, bringt er eine durchschnittliche Verzinsung von 1,411 Prozent p.a.1) bezogen auf den Nennwert von 100 Prozent. Der Pfandbrief hat eine Stückelung von 100 Euro. Die Mindestveranlagung beträgt 3.000 Euro.

Sollte die Anlegerin bzw. der Anleger das Kapital jedoch vorzeitig benötigen, kann der Stufenzins-Pfandbrief zum jeweils gültigen Marktpreis verkauft werden. Zu beachten ist jedoch, dass der Stufenzins-Pfandbrief während der Laufzeit Kursschwankungen unterliegt. Bei einem vorzeitigen Verkauf besteht die Möglichkeit, dass der Anleger bzw. die Anlegerin auch nach kurzer Behaltedauer weniger als das veranlagte Kapital erhält.

Stufenzins-Pfandbriefe sind mündelsichere Wertpapiere, die durch ein Sondervermögen, bestehend aus Bank Austria HypothekarDarlehen, Bargeld, Bankguthaben und ausgewählten Anleihen, besichert sind. Dieser sogenannte Deckungsstock wird von einer Treuhänderin bzw. einem Treuhänder überwacht. Zusätzlich haftet die UniCredit Bank Austria AG mit ihrem gesamten Bankvermögen für die Rückzahlung des Stufenzins-Pfandbriefes.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
Matthias Raftl, Tel. +43 (0) 50505 - 52809
E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at

Die Emission im Detail:

Stufenzins-Pfandbrief der Reihe 131/2013–2020 der UniCredit Bank Austria AG

ISIN: AT000B049382
Verkauf: ab 7. August 2013
Stückelung: EUR 100 (Mindestvolumen EUR 3.000)
Laufzeit: 7 Jahre, 7.8.2013 bis 6.8.2020
Verzinsung1) : Bei Einhaltung der Laufzeit
durchschnittlich 1,411 % p. a.
1. Jahr: 1,000 % p.a.
2. Jahr: 1,125 % p.a.
3. Jahr: 1,250 % p.a.
4. Jahr: 1,375 % p.a.
5. Jahr: 1,500 % p.a.
6. Jahr: 1,625 % p.a.
7. Jahr: 2,000 % p.a.
Zinsauszahlung: 7.8. eines jeden Jahres, erstmals am 7.8.2014
Rückzahlung: 7.8.2020 zum Nennwert
Kündigung: seitens der UniCredit Bank Austria AG und
der Gläubiger ausgeschlossen
Börsennotierung: wird im Amtlichen Handel der Wiener Börse beantragt
Art der Emission: Bei diesem Wertpapier handelt es sich um eine Daueremission, die von der Prospektpflicht gemäß § 3 (1) 3 KMG ausgenommen ist

1) Bezogen auf den Nominalwert von 100 %. Steuern: Bei in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen natürlichen Personen im Privatvermögen und bestimmten beschränkt steuerpflichtigen Körperschaften werden 25 % KESt vom Ertrag (endbesteuert) seitens der Bank einbehalten. Darüberhinaus fallen 25 % KESt auf realisierte Wertsteigerungen an. Bei in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen Körperschaften unterliegen der Zinsertrag und die Veräußerungsgewinne der 25%igen Körperschaftsteuer. Bitte beachten Sie, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen der Anlegerin bzw. des Anlegers abhängt und die Angaben auf Basis der geltenden Rechtslage gemacht werden, die künftigen Änderungen unterworfen sein kann.

Disclaimer:
Die vorliegenden Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Insbesondere sind sie kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Stufenzins-Pfandbriefen. Sie dienen nur der Erstinformation und können eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers bezogene Beratung nicht ersetzen. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden.
Weitere Informationen zum Stufenzins-Pfandbrief der Reihe 131/2013–2020 der UniCredit Bank Austria erhalten Sie von Ihrer persönlichen Betreuerin bzw. Ihrem persönlichen Betreuer. Diese Information stellt keinen Prospekt im Sinne des Kapitalmarktgesetzes (KMG) dar.