UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Presseinformation

23.07.2013

Erster Hypothekenpfandbrief der UniCredit Bank Austria mit einem Volumen von 500 Millionen Euro dreifach überzeichnet
Mit über 100 Einzelorders stößt der Pfandbrief auf große Nachfrage

Der Hypothekenpfandbrief 2013/2018 – 500 Millionen Euro, 1.25 % der UniCredit Bank Austria AG mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einem Kupon von 1,25 Prozent wurde heute gepreist und platziert. Der Emissionskurs wurde mit 99,39 Prozent festgesetzt. Das entspricht einem Reofferspread von 26 Basispunkten über Midswap.

Mit über hundert Einzelorders und einem erzielten Ordervolumen von mehr als 1,6 Milliarden Euro war die Emission mehr als dreifach überzeichnet. Über 80 Prozent des gesamten Ordervolumens entfielen dabei auf Fonds (48 Prozent) und Banken (35 Prozent). Die restliche Aufteilung entfiel auf Zentralbanken (10 Prozent) und Versicherungen (7 Prozent). Erwartungsgemäß kam die größte Nachfrage aus Deutschland (63 Prozent), geografisch gefolgt von Österreich (15 Prozent), den Benelux-Ländern (6 Prozent), Frankreich (5 Prozent), der Schweiz (4 Prozent), Italien (3 Prozent) sowie Großbritannien und dem CEE-Raum (jeweils 2 Prozent).

Francesco Giordano, Finanzvorstand der Bank Austria: "Wir sind sehr erfreut über die gute Aufnahme unseres ersten Hypothekenpfandbriefes in Benchmarkformat, nachdem wir erst kürzlich das Rating für unseren hypothekarischen Deckungsstock erhalten haben. Mit dieser Emission unterstreichen wir erneut unsere Bedeutung als internationaler Emittent innerhalb der UniCredit Gruppe. Sie stellt heuer bereits die zweite Emission der Bank Austria nach unserer im Jänner begebenen und im Mai aufgestockten Senior Unsecured Anleihe dar und setzt auch die erfolgreiche Serie von unseren bereits seit 2010 begebenen Öffentlichen Pfandbriefen fort." Die Transaktion wurde im Auftrag der Bank Austria von BNP Paribas, HSBC, ING, Nord/LB und UniCredit Bank als Joint-Bookrunners gemanagt. Die Emission wird an der Wiener Börse im geregelten Freiverkehr gelistet werden.

Es wird erwartet, dass dieser Hypothekenpfandbrief 2013/2018 der UniCredit Bank Austria bei Moody's mit dem Rating Aa1bewertet wird und damit die beinahe höchsten Sicherheitskriterien erfüllt.

Rückfragen: Bank Austria Media Relations
Martin Kammerer, Tel. +43 (0) 50505 - 52803
E-Mail: martin.kammerer@unicreditgroup.at

Die Emission im Detail:

Hypothekenpfandbrief 2013/2018 – 500 Millionen Euro, 1,25 % der UniCredit Bank Austria AG

ISIN: AT000B049390
WKN: A1HN5U
Emittent: UniCredit Bank Austria AG
Lead Manager: BNP Paribas
HSBC
ING
Nord/LB
UniCredit Bank AG (technischer Lead)
Dokumentation: Hypothekenpfandbrief
Rating der Emission: Aa1 durch Moody’s (erwartet)
Status: vorrangig besichert, pari passu
Verkauf, Preisgestaltung: 30. Juli 2013
Volumen: 500 Millionen Euro
Stückelung: 100.000 Euro
Laufzeit: 5 Jahre (Valuta: 30.7.2013, Fälligkeit 30.7.2018)
Kupon: 1,25%
Emissionskurs: 99,39%
Tilgung: am 30. Juli 2018 zu 100 %
Kündigung: ausgeschlossen
Börseneinführung: Börse Wien, geregelter Freiverkehr
Anwendbares Recht: Österreichische Rechtsordnung