24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
30.01.2013

Career's Best Recruiters: Bank Austria ist Top 3 unter über 500 österreichischen Unternehmen – Nummer eins im Bankenbereich

  • Die Bank Austria wurde bei der größten Recruiting-Studie Österreichs "Career's Best Recruiters" unter 500 Unternehmen unter die Top-3-Unternehmen und als Nummer eins im Bankenbereich gereiht
  • Ausschlaggebend für die Bewertung waren Kriterien wie Online-Recruitingpräsenz, Recruiting-Aktivitäten, Umgang mit BewerberInnen und deren Feedback
  • Die feierliche Verleihung der Auszeichnung erfolgte durch Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle
  • Die Bank Austria unterstreicht damit erneut ihre Stellung als einer der Top-Arbeitgeber des Landes und bietet 80 neue Ausbildungsplätze im Jahr 2013

Die größte Recruiting-Studie Österreichs "Career's Best Recruiters" analysiert mit Unterstützung der Wirtschaftsuniversität Wien die BewerberInnensuche der 500 größten österreichischen Unternehmen. Untersucht werden dabei die Homepages, Social-Web-Aktivitäten, die Präsenz auf Online-Stellenmärkten, aber auch Recruiting-PR-Kampagnen, Kooperationen mit Universitäten, FHs und Schulen wie auch die Präsenz auf Recruiting-Messen. Auch die Reaktion auf Initiativbewerbungen und im persönlichen BewerberInnen-Kontakt sind entscheidend. Einen wichtigen Punkt in der Bewertung stellt auch das direkte Feedback der BewerberInnen dar, hier werden die Erfahrungen der BewerberInnen mit den Arbeitgebern gesammelt.

Doris Tomanek, Bank Austria Vorstand für Human Resources Österreich & CEE: "Mit dieser Auszeichnung wird erneut unsere Stellung als einer der innovativsten und besten Arbeitgeber in Österreich unterstrichen. Wir legen sehr viel Wert auf Respekt im Umgang mit Bewerberinnen und Bewerbern, und setzen dabei auf Transparenz und Fairness. Das sind auch die Hauptpfeiler im Recruitingprozess. Bewerberinnen und Bewerber sehen wir als unsere Partnerinnen und Partner und wir haben den Anspruch an uns selbst, die passende Person für den passenden Job zu finden."

Präsenz auf Social-Media-Plattformen
Die Bank Austria ist als Arbeitgeber einer der innovativsten, aktivsten und offensten Unternehmen auf unterschiedlichsten Plattformen. Neben der eigenen Homepage präsentiert sich die Bank Austria als Arbeitgeber auf Facebook und stellt sich BewerberInnen, Angestellten und Lehrlingen transparent auf kununu.at, einer Plattform, auf der Arbeitgeber bewertet werden können. Auf der Online-Plattform Whatchadoo.net präsentiert sich die Bank offen mit Videos von Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern, die dort ausführlich Einblicke in ihren Arbeitsalltag geben.

Klare Prozesse und professionelle Organisation
Klare Prozesse und eine professionelle Organisation sind in der Bank Austria entscheidende Kriterien, um individuell auf jede Bewerberin und jeden Bewerber eingehen zu können. Dazu gehört auch einen gute Zusammenarbeit innerhalb der Teams, denn passen BewerberInnen nicht zu dem Job, für den sie sich beworben haben, passen sie eventuell auf einen anderen. Diese Aufmerksamkeit im Recruiting trägt deutlich zur Servicequalität bei.

Das Bemühen um die BewerberInnen beginnt bereits vor dem eigentlichen Recruitingprozess, indem die Bank Austria als Praxispartner von Schulen, FHs und Universitäten stark präsent ist. Beim Recruitingprozess selbst wird Engagement gegenüber der Bewerberin bzw. dem Bewerber in verschiedenen Bereichen sichtbar. Die Recruiter legen großen Wert darauf, bereits in den ersten Telefongesprächen auf Fragen einzugehen, alternative Lösungen zu finden sowie einen persönlichen Eindruck des Unternehmens zu vermitteln.

80 neue Ausbildungsplätze für 2013
Im Rahmen ihres Ausbildungsprogramms  "BestStart" wird die Bank Austria auch im nächsten Jahr jungen Menschen sichere und langfristige Ausbildungsplätze bieten. "Mit der Schaffung von rund 80 neuen Ausbildungsplätzen für Lehrlinge, MaturantInnen und Uni-AbsolventInnen investieren wir auch 2013 wieder ganz klar in die Zukunft und bekennen uns dazu, ein Ausbildungsbetrieb zu sein", bekräftigt Doris Tomanek. Die Bank Austria sucht junge Menschen, die über gutes Englisch verfügen, Interesse am Bankgeschäft und an wirtschaftlichen Zusammenhängen, Freude im Umgang mit Menschen, Engagement und hohe Lernbereitschaft haben.

Rückfragen: Bank Austria Media Relations
Matthias Raftl, Tel. +43 (0) 50505 - 52809
E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at

 zurück zur Übersicht