24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Vorsorgebedarf berechnen
Nehmen Sie jetzt Ihre private Pensionsvorsorge selbst in die Hand! Vorsorgebedarf berechnen
03.07.2018

Blockchain-Plattform we.trade schließt erste Handelstransaktionen in Echtzeit ab

  • Erste Handelsgeschäfte auf der Blockchain-Plattform we.trade
  • 7 Handelstransaktionen abgeschlossen, durchgeführt von 10 Unternehmen in 5 Ländern

we.trade hat heute bestätigt, dass die ersten Live-Transaktionen auf der Plattform stattgefunden haben. In den letzten fünf Tagen haben zehn Unternehmen Transaktionen mit Hilfe von vier Banken durchgeführt. Diese Transaktionen sind die ersten kommerziell nutzbaren Open-Account-Trades, die die Blockchain-Technologie verwenden.

Viele Banken und Unternehmen suchen nach einer effizienten und kostengünstigen Möglichkeit für internationale Handelsgeschäfte. Die Lösung von we.trade, die auf der IBM Blockchain-Plattform mit Hyperledger Fabric basiert, bietet Kunden Zugang zu einer einfachen Benutzeroberfläche, die innovative „Smart Contracts“ nutzt und neue Handelsmöglichkeiten eröffnet.

"Die we.trade-Plattform ist eine auf Blockchain basierende Handelsplattform in Echtzeit. Diese Transaktionen beweisen, dass we.trade eine robuste und wirtschaftlich tragfähige Lösung ist. Wir freuen uns, dass wir, weltweit erstmalig, eine Blockchain-basierte Plattform lanciert haben, die das Kundenerlebnis im internationalen Handel umfassend verbessert. Der nächste Schritt wird die Einbindung von weiteren Banken und ihren Kunden in Europa und darüber hinaus sein ", sagte Roberto Mancone, Chief Operating Officer von we.trade.

"Diese Live-Transaktionen sind eine herausragende Errungenschaft für alle Beteiligten. We.trade hat nicht nur eine technische Lösung geschaffen, sondern auch eine echte Zusammenarbeit zwischen mehreren Banken ermöglicht und die Verbindungen innerhalb des Handelssystems verbessert. Das ist wirklich Zusammenarbeit vom Feinsten", sagte Mancone.

we.trade wurde von der Deutschen Bank, HSBC, KBC, Natixis, Nordea, Rabobank, Santander, Societe Generale und UniCredit gegründet, um die Ansprüche ihrer Kunden an einen einfachen und unkomplizierten grenzüberschreitenden Handel zu erfüllen. Dem Konsortium ist es gelungen, die internen Steuerungs- und Verfahrensanforderungen jeder Bank zu erfüllen und so diese Innovation möglich zu machen.

Gianfranco Bisagni, Co-Head Corporate und Investment Banking der UniCredit, sagte: "Unsere fortlaufende Zusammenarbeit mit we.trade ist ein hervorragendes Beispiel für die Innovationskraft unserer Bank in dem Bestreben, die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen. Darin steckt das Potential, Handelsbeziehungen zwischen KMU neu zu definieren und ein offeneres und zugänglicheres System zu schaffen. "

"we.trade ist von der Anwendung in der Pilotphase zu grenzüberschreitenden Live-Transaktionen übergegangen, womit wir die Leistungsfähigkeit der Blockchain-Technologie für Unternehmen unter Beweis gestellt haben", sagte Parm Sangha, GBS Blockchain Leader, IBM. "Ein großes Netzwerk von Banken zu schaffen und aufzuzeigen, wie Blockchain-Technologie helfen kann, effizienter zu werden und mehr Transparenz bei Live-Transaktionen zu erzielen, ist ein disruptives Modell, das die Zukunft der globalen Handelsfinanzierung verändern könnte."

Derzeit ist das Angebot von we.trade in elf europäischen Ländern verfügbar: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und Großbritannien. we.trade plant durch weitere Bankpartner auch in andere europäische Märkte sowie weltweit zu expandieren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: mairin@we-trade.com

Über we.trade

we.trade Innovation DAC ist ein Joint Venture von neun europäischen Banken. Im Januar 2017 unter dem Namen Digital Trade Chain gestartet, kündigte das neunköpfige Konsortium we.trade im Oktober 2017 offiziell auf der SIBOS an. Gemeinsam mit IBM hat we.trade eine neue digitale Handelsplattform entwickelt, um die Abläufe bei der Handelsfinanzierung für Unternehmen zu vereinfachen. Dabei adressiert we.trade die verschiedenen Herausforderungen der Unternehmen rund um die Verwaltung, Nachverfolgung und Absicherung von Handelsgeschäften. we.trade entwickelt und lizenziert die erste auf dem Markt verfügbare Blockchain-Handelsplattform für Firmenkunden und deren Banken.

Kunden können sich über ihre Banken bei der Plattform registrieren. Zehn große europäische Banken haben sowohl die geografische Abdeckung als auch die Betreuung von Kunden in elf Ländern zugesagt. In den kommenden Monaten werden auch weitere Banken ihren Kunden we.trade anbieten können.

we.trade wurde kürzlich auf der Blockchain Expo Europe als "Innovativste Anwendung von Blockchain im Finanzsektor 2018" ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu we.trade finden Sie unter: www.we-trade.com