14.11.2007

BA-CA hat die Akquisition der Mehrheitsanteile an der ATF Bank in Kasachstan abgeschlossen

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), innerhalb der UniCredit Group für das Bankengeschäft in Zentral- und Osteuropa verantwortlich, hat heute den Kauf der JSC ATF Bank (ATF) in Kasachstan abgeschlossen. Damit gehen 91,8 % des ausgegebenen Aktienkapitals, repräsentiert durch 95,6 % der Stammaktien und 85,0 % der Vorzugsaktien, in das Eigentum der BA-CA über. Die Kaufsumme für die Anteile beträgt US $ 2.117 Mio (€ 1.452 Mio basierend auf dem aktuellen Wechselkurs).

Wie am 21. Juni 2007 angekündigt, erfolgt im Rahmen der von der BA-CA und der Mehrheit der privaten Aktionäre der ATF unterzeichneten Vereinbarung noch eine Anpassung des Kaufpreises auf Basis von 50 % des Nettogewinns von ATF im Jahr 2007, bereinigt um buchhalterische Abweichungen im geprüften Jahresabschluss 2007 im Vergleich zum Vorjahresabschluss.
 
Gemäß den kasachischen aktienrechtlichen Bestimmungen wird am 17. November 2007 das vorgeschriebene Übernahmeangebot für die verbleibenden, noch nicht von der BA-CA gehaltenen Aktien an der ATF durch die BA-CA erfolgen. Das Angebot beträgt KZT 10.180,93 (US $ 84,37) für jede Stammaktie und KZT 5.675,11 (US $ 47,03) für jede Vorzugsaktie und basiert auf dem von der BA-CA mit den Hauptaktionären von ATF vereinbarten Kaufpreis. 

Das Angebot bleibt 30 Tage aufrecht, und die Minderheitsaktionäre können ihre Stamm- bzw. Vorzugsaktien bis 17. Dezember 2007 einreichen. Aktionäre, die ihre Anteile im Zuge des Übernahmeangebots verkaufen, erhalten ebenfalls das Recht auf die oben beschriebene Kaufpreisanpassung.

Durch die Akquisition der ATF wird die Gruppe ihr Netzwerk in der CEE-Region durch die neue Bank in Kasachstan und zusätzlich durch deren Niederlassungen in Kirgisien, Tadschikistan und Russland erweitern. Die Expansion nach Kasachstan, dem neuntgrößten Land der Erde, ist die natürliche Fortsetzung der Wachstumsstrategie der Gruppe in der CEE-Region und den GUS-Staaten.

Credit Suisse, UniCredit MIB und Allen & Overy fungierten als Berater der Bank Austria Creditanstalt.

Über die UniCredit Group
Die UniCredit Group ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 84 Milliarden Euro (per 1. Oktober 2007) eine der größten europäischen Bankengruppen. Sie ist in 23 Ländern Europas tätig und beschäftigt rund 170.000 Mitarbeiter, die in 9.000 Geschäftsstellen über 40 Millionen Kunden betreuen. Die Bilanzsumme der UniCredit Group beträgt per 30. Juni 2007 (pro forma) rund 1.018 Milliarden Euro.

In der Region Zentral- und Osteuropa betreibt die UniCredit Group das größte internationale Bankennetz mit über 76.000 Mitarbeitern, die in mehr als 3.700 Geschäftsstellen rund 27 Millionen Kunden betreuen. Innerhalb der Gruppe ist die BA-CA für die Geschäfte in Zentral- und Osteuropa verantwortlich.

Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt
Communications CEE
Silvana Lins/ Christina Bischof
Tel.: +43 (0) 50505 56036
E-Mail : silvana.lins@ba-ca.com / christina.bischof@ba-ca.com