03.08.2007

Neuer CFO in der BA-CA

  • Johann Strobl verlässt die BA-CA
  • Yapi Kredit-Manager Carlo Vivaldi übernimmt die Position des CFO

Johann Strobl verlässt die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA). Johann Strobl, 47 Jahre, der seit 2004 im Vorstand der BA-CA vertreten ist und seit 2006 die Position des Chief Financial Officers (CFO) ausgeübt hat, verlässt die Bank auf eigenen Wunsch, um eine neue Tätigkeit ausserhalb der Gruppe zu übernehmen.

Seine Position im Vorstand der BA-CA soll per 1. Oktober 2007 vorbehaltlich der Bestellung durch den BA-CA Aufsichtsrat Carlo Vivaldi übernehmen. Carlo Vivaldi, 41 Jahre, ist derzeit noch in der türkischen Tochterbank der BA-CA, der Yapi Kredit, als CFO tätig.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Carlo Vivaldi einen erstklassigen Manager für die Nachfolge von Johann Strobl aus den eigenen Reihen der UniCredit Group gewinnen konnten. Es freut mich auch, dass wir mit ihm einen neuen Kollegen in unser Vorstandsteam aufnehmen werden, der zuvor in unserem CEE-Netzwerk tätig war. Wir sind die erste, wirklich europäische Bankengruppe", so BA-CA Vorstandsvorsitzender Erich Hampel, der im Management Committee der UniCredit Group für die CEE Division verantwortlich ist. "Wir setzen auf enge Zusammenarbeit und den Austauch von Know-how über die nationalen Grenzen hinweg. Das unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern. Wir sehen hierin einen großen Wettbewerbsvorteil. Und dies bedeutet auch, dass wir die Möglichkeit haben, das große Potenzial an Top-Managern, das wir in unseren mehr als 20 Banken besitzen, auszunutzen. Carlo Vivaldi kann auf ein exzellentes Team in seiner Division in Wien zurückgreifen. Johann Strobl, der in unserer Bank hervorragende Arbeit geleistet hat, wünsche ich für seinen weiteren Werdegang alles Gute".

Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Pressestelle
Ildiko Füredi-Kolarik, Tel. +43 (0) 50505 - 56102
E-Mail: ildiko.fueredi-kolarik@ba-ca.com

Ein druckfähiges Foto von Carlo Vivaldi steht für Sie zum  Download bereit. Der Abdruck ist honorarfrei.