26.03.2007

BA-CA Squeeze-Out: Barabfindung beträgt 129,4 Euro je Aktie

Die UniCredito Italiano S.p.A. (UniCredit) und der Vorstand der Bank Austria Creditanstalt AG (BA-CA) haben heute den Preis für die Barabfindung für den Gesellschafterausschluss (Squeeze-Out) mit 129,4 Euro je Aktie festgelegt.

Die Barabfindung wurde auf der Grundlage eines Bewertungsgutachtens der Wiener Wirtschaftsprüfer  "Deloitte Valuation Services GmbH" festgelegt.

Vom zuständigen Wiener Handelsgericht wurde der Wirtschaftsprüfer "TPA Horwath Wirtschaftsprüfung GmbH"  als unabhängiger sachverständiger Prüfer beauftragt. Deren Bericht zur Angemessenheit der festgelegten Barabfindung soll bis Ende der Woche ausgefertigt werden.

Das Barabfindungsangebot gilt für 3,65 Prozent bzw. 7,4 Millionen Aktien (7,374.016) im Streubesitz. Damit entspricht die Summe der gesamten Barabfindung rund 950 Millionen Euro.

Insgesamt gibt es 202 Millionen Aktien der BA-CA (202,031.740). 96,4 Prozent befinden sich im Besitz der UniCredit. Die Hauptversammlung der BA-CA wird voraussichtlich am 3. Mai 2007 über den geplanten Gesellschafterausschluss beschließen.


Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Pressestelle
Peter N. Thier, Tel.: +43 (0) 5 05 05 52371, peter.thier@ba-ca.com