1.06.2006

BA-CA Wohnbaubank begibt neue WohnbauAnleihe

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) Wohnbaubank begibt ab sofort eine neue WohnbauAnleihe: Die 3,7 % WohnbauAnleihe 2006 – 2019/8 hat eine Laufzeit von 13 Jahren. Sie wird mit 3,7 Prozent per anno verzinst; die Zinsen sind jährlich am 1. Juni fällig. Die Tilgung erfolgt am 1. Juni 2019 zum Nennwert. Die Stückelung der Daueremission ist 100 Euro, die Mindestzeichnung beträgt 1.000 Euro.

Die Veranlagung in Wohnbauanleihen ist steuerbegünstigt. Für Privatanleger sind die Zinsen aus Wohnbauanleihen bis zum Ausmaß von 4 Prozent jährlich KESt-befreit. Beim Kauf gibt es keine betragliche Begrenzung und bei Verkauf keine Nachversteuerung. Durch diese Begünstigung ergibt sich ein höherer Netto-Ertrag gegenüber voll steuerpflichtigen Anleihen.

Wohnbauanleihen sind endbesteuert; das heißt, sie sind von der Einkommens- und Erbschaftssteuer befreit. Die Aufwendungen für den Ersterwerb der Anleihen können von Privatanlegern im Rahmen der gesetzlich geregelten Grenzen als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Voraussetzung ist eine Behaltedauer von 10 Jahren. Die effektive Rendite hängt daher u.a. auch vom jeweiligen Einkommen ab.


Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Pressestelle Österreich
Tiemon Kiesenhofer, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52819;
E-Mail: tiemon.kiesenhofer@ba-ca.com


Die Emission im Detail:

3,7 % WohnbauAnleihe 2006 – 2019/8

ISIN:     AT000B074042
Kauf:   ab 1. Juni 2006, Daueremission
Emissionsvolumen:  10 Millionen Euro mit Aufstockungsmöglichkeit
Laufzeit:  13 Jahre, 1. Juni 2006 bis 31. Mai 2019
Kupon: 3,7 % p.a
(Das entspricht einer KESt-pflichtigen Anleihe mit einem Bruttokupon von 4,93 %.)
Kuponzahlungen: 1. Juni jeden Jahres, erstmals am 1. Juni 2007
1. Ausgabekurs: 100,10 % (wird laufend der jeweiligen Marktzinsensituation angepasst)
Tilgung: 1. Juni 2019 zum Nennwert
Kündigung:   ausgeschlossen
Stückelung: 100 Euro (Mindestvolumen 1.000 Euro)