24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
01.03.2006

Brenner Basistunnel BBT beauftragt Rechts- und Finanzierungsberater

Die Galleria di Base del Brennero - Brenner Basistunnel BBT SE, die österreichisch-italienische Projektgesellschaft zur Planung des Eisenbahntunnels auf der Brennerstrecke, hat nach internationaler Ausschreibung ein Beraterkonsortium als Finanz- und Rechtsberater beauftragt.

Zu diesem Zweck hat sich ein Beraterteam unter Führung der KPMG zusammengeschlossen. Für den rechtlichen Bereich zeichnet die Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer verantwortlich. Bank Austria Creditanstalt, UniCredit Infrastrutture und Euregio Finance werden im Hinblick auf finanzielle und betriebswirtschaftliche Fragen beratend tätig sein. Ziel der Arbeiten ist, die BBT SE bei der Entwicklung einer optimalen Finanzierungs- und Rechtsstruktur für dieses transnationale Projekt zu unterstützen. Der ins Auge gefasste Leistungsumfang inkludiert die Erstellung eines Business-Plans und die Durchführung von Marktuntersuchungen.

Der Brenner Basistunnel, das erstgereihte von 30 vorrangigen Projekte des Trans-European Transport Network-Programmes (TEN-Programm) der Europäischen Union, wird Innsbruck in Österreich mit Franzensfeste in Italien verbinden und stellt somit einen wesentlichen Bestandteil der Bahnachse von München nach Verona dar. Der zu errichtende Tunnel ist mit einer Länge von rund 55 km geplant, davon 31 km in Österreich und 24 km in Italien. Dazu kommen rund 8 km Tunnelstrecke der bestehenden Umfahrung Innsbruck, wodurch die Gesamtlänge auf etwa 63 km wächst. Der Brenner Basistunnel wird somit zum längsten Eisenbahntunnel der Welt. Das Projekt hat große Bedeutung für eine nachhaltige Verkehrspolitik, insbesondere unter Berücksichtigung von umwelt- und regionalpolitischen Gesichtspunkten. Das zwischen Österreich und Italien vereinbarte Ziel ist die Inbetriebnahmen des Tunnels im Jahr 2015.


Für Rückfragen:
BBT SE
Frau Christiane Wallig
Tel: +43 – 512 - 4030

KPMG
Christine Enzi
Kolingasse 19
1090 Wien
Tel: +43 (0)1 – 31332 – 709
CEnzi@kpmg.at
Bank Austria Creditanstalt
Christian Kontny
Pressestelle Österreich
1020 Wien
Tel. +43 (0)50505 – 52483
Christian.Kontny@ba-ca.com
Freshfields Bruckhaus Deringer
Sandra Opressnik
Seilergasse 16
1010 Wien
Tel +43 (0)1 515 15 370
sandra.opressnik@freshfields.com
 

KPMG
Die Initialen von KPMG stehen für die Gründerväter der Gesellschaft: Klynveld, Peat, Marwick und Goerdeler. Als Verbund rechtlich selbstständiger, nationaler Mitgliedsfirmen ist KPMG International mit ca. 94.000 Mitarbeitern in 148 Ländern eines der größten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen weltweit. In Österreich ist KPMG eine der führenden Gruppen in diesem Geschäftsfeld und ist mit ca. 1.038 Mitarbeitern an 13 Standorten präsent. Unsere Leistungen sind in die Geschäftsbereiche Prüfung (Audit) und Beratung (Advisory & Tax) getrennt. Im Mittelpunkt von Audit steht die Prüfung von Konzern- und Jahresabschlüssen. Tax steht für die steuerberatende Tätigkeit von KPMG. Der Bereich Advisory bündelt unser hohes fachliches Know-how zu betriebswirtschaftlichen, regulatorischen und transaktionsorientierten Themen.
www.kpmg.at

Freshfields Bruckhaus Deringer
Freshfields Bruckhaus Deringer ist eine führende internationale Wirtschaftskanzlei in Europa, dem Mittleren Osten, Asien und den USA und bietet mit über 2.400 Anwälten und 28 Büros weltweit nationalen und internationalen Unternehmen, Finanzinstituten und öffentlichen Institutionen umfassende Beratungsleistungen.
www.freshfields.com

Bank Austria Creditanstalt
Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) ist mit einer Bilanzsumme von rund 156 Milliarden Euro der klare Marktführer im österreichischen Bankgeschäft und betreibt das führende internationale Bankennetzwerk in Zentral- und Osteuropa (CEE). Sie ist in 11 Ländern mit mehr als 1.000 Niederlassungen in dieser Wachstumsregion vertreten. Vier von fünf österreichischen Großunternehmen werden von der BA-CA betreut. Mit ihrer umfangreichen Erfahrung in der Projektfinanzierung und der erfolgreichen Realisierung einer Reihe von Public-Private-Partnerships (PPP) in CEE und Österreich kann die BA-CA einen wertvollen Beitrag zur weiteren Entwicklung des Wachstumsbereiches PPP leisten. Für die umfassende Beratung bei PPP- und Infrastrukturprojekten hat die BA-CA die BA-CA Infrastructure Finance Advisory GmbH gegründet.
www.ba-ca.com

UniCredit Infrastrutture
UniCredit Infrastrutture Spa (UCIN) ist der Spezialist der UniCredit Gruppe für Projektfinanzierungen. UCIN ist einer der bedeutendsten Player im italienischen Markt für Projektfinanzierungen und konzentriert sich auf Public-Private-Partnerships (PPP), auf Gesundheits-, Infrastruktur- und Immobilienprojekte sowie auf die Branchen Energie und Umwelttechnik. UCIN verfügt über Niederlassungen in Mailand, Rom und Turin und kann sich zugleich auf das Netzwerk der UniCredit Gruppe mit 250 Firmenkunden-Filialen in Italien stützen. Innerhalb der kommenden drei Jahre will UCIN Projektfinanzierungen im Gesamtvolumen von einer Milliarde Euro realisieren.
www.unicredit.com

Euregio Finance
Die Euregio Finance AG wurde auf Initiative von Gilberto Gabrielli und der Alpenair GmbH, in der sich circa 30 der erfolgreichsten Unternehmer Südtirols zusammengefunden haben, im Oktober 2003 gegründet. Die Gesellschaft stellt sich als regionale Finanz- und Beteiligungsgesellschaft vor, welche durch die Realisierung von regionalen, nationalen sowie internationalen Investitionsmöglichkeiten und den Einsatz verschiedener finanztechnischer und unternehmerischer Mittel signifikante Renditen für seine Gesellschafter erzielen soll. Die Gesellschaft beabsichtigt Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Infrastruktur, Dienstleistungen, herstellendes und produzierendes Gewerbe, Distribution, Immobilien- und Finanzwirtschaft zu realisieren. Die angebotenen Dienstleistungen beziehen sich auf die Bedürfnisse der Unternehmen und der lokalen öffentlichen Körperschaften, die eine finanztechnische Unterstützung sowie das Know-how bei der Koordinierung von komplexen langfristigen Großprojekten benötigen.