24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
20.04.2006

BA-CA verkauft kroatische Tochterbank HVB Splitska banka

  • Käuferin ist die französische Gruppe Société Générale
  • BA-CA übernimmt in Kroatien die Verantwortung für die Zagrebačka banka der UniCredit Group

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), seit November 2005 ein Mitglied der UniCredit Group, verkauft ihre kroatische Tochterbank HVB Splitska banka an die französische Bankengruppe Société Générale. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 20. April 2006 in Wien unterzeichnet. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Behörden. Es ist geplant, die Transaktion bis Juni 2006 abzuschließen. Der Transaktionswert beträgt rund 1 Milliarde Euro.

Die HVB Splitska banka ist eine Universalbank mit einer Bilanzsumme von 3,2 Milliarden Euro, 112 Filialen und 1.112 Mitarbeitern. Ende 2005 betreute die Bank mehr als 460.000 Firmen- und Privatkunden.

Verkauf aus kartellrechtlichen Gründen
Der Verkauf der HVB Splitska banka ist gemäß kroatischem Recht aus kartellrechtlichen Gründen erforderlich. Die Käuferauswahl erfolgte im Rahmen eines Tenderverfahrens nach den international üblichen Kriterien. Die Investmentbanken CA IB und Credit Suisse sowie die Kanzlei WOLF THEISS haben die BA-CA beim Verkaufsprozess beraten.

Die BA-CA avanciert zur neuen Nummer 1 in Kroatien
Im Rahmen ihrer Zuständigkeit für 24 zentral- und osteuropäische Länder innerhalb der neuen UniCredit Group übernimmt die BA-CA die Verantwortung für die Zagrebačka banka, die Tochterbank der UniCredit Group in Kroatien. Sie ist die klare Nummer 1 des Landes mit einer Bilanzsumme von 8,9 Milliarden Euro und einem Marktanteil von 24 Prozent.

Rund 5.000 Mitarbeiter betreuen 760.000 Kunden in rund 130 landesweiten Geschäftsstellen. Die Zagrebačka banka ist als Universalbank tätig und sowohl im Privatkunden-, als auch im Firmenkundenbereich der Marktführer in Kroatien. Der regionale Schwerpunkt der Bank liegt in Nordkroatien und in der Region Zagreb, sie ist aber mit Filialen im gesamten kroatischen Raum vertreten.

„Die Zagrebačka banka ist eine hervorragend geführte Bank und die klare Nummer 1 im Land. Damit wird unser Bankennetzwerk weiter gestärkt, insbesondere in einem Markt, der auch bald zur EU gehören wird“, so Erich Hampel, Vorstandsvorsitzender der BA-CA. Details zur konkreten Einbindung der Zagrebačka banka in das Netzwerk der BA-CA sind derzeit noch Gegenstand von Gesprächen.

Die UniCredit Group betreibt das größte internationale Bankennetzwerk in Zentral- und Osteuropa. Mehr als 60.000 Mitarbeiter betreuen in über 2.900 Niederlassungen rund 17 Millionen Kunden. Die BA-CA ist innerhalb dieses Netzwerks für 24 Länder mit mehr als 300 Millionen Einwohnern zuständig.

Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Pressestelle
Peter N. Thier, Tel. 05 05 05 DW 52371
E-Mail: peter.thier@ba-ca.com