03.03.2004

Ungarische BA-CA Tochter steigert Gewinn

  • Gewinn vor Steuern steigt um 30 Prozent auf 13 Milliarden Forint.
  • Bilanzsumme um 27 Prozent auf 734 Milliarden Forint erhöht.

Die ungarische Tochterbank der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), die HVB Bank Hungary, hat im vergangenen Geschäftsjahr ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt. Der Gewinn vor Steuern erreichte gemäß IAS 12,98 Milliarden Forint* (49,4 Millionen Euro), was im Vergleich mit 2002 einen Anstieg um 30 Prozent bedeutet (2002: 10 Milliarden Forint / 42,3 Millionen  Euro). Die Eigenkapitalrentabilität (ROE) erreicht 17,9 Prozent (2002: 16,7 Prozent), die Cost/Income Ratio liegt bei 51 Prozent (2002: 59 Prozent).
 
Die Bilanzsumme der HVB Bank wuchs von 579 Milliarden Forint um 27 Prozent auf 734 Milliarden Forint  (2,8 Milliarden Euro). Diesen Anstieg erreichte die HVB Bank durch die starke Ausweitung des Kundengeschäfts: Das Kreditwachstum betrug insgesamt 25 Prozent, die Einlagen stiegen um 17,5 Prozent. Vor allem stiegen die Privatkunden-Kredite, die sich von 13,7 Milliarden Forint auf 33 Milliarden Forint mehr als verdoppelt haben.

Die HVB Bank Hungary betreibt in Ungarn ein flächendeckendes Netzwerk von 35 Filialen und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter. Gemessen an der Bilanzsumme hält die HVB Bank einen Marktanteil von 5,4 Prozent im ungarischen Markt. Sie ist insbesondere im Firmenkundenbereich hervorragend positioniert: Der Marktanteil im Kreditbereich beträgt 9,1 Prozent, im Einlagenbereich 9,4 Prozent. In Fremdwährungen sind diese Anteile noch höher: Bei Fremdwährungs-Krediten liegen sie bei 12,6 Prozent, und bei Fremdwährungs-Einlagen sogar bei 14,4 Prozent. Im Privatkundengeschäft hat die HVB Bank Hungary im vergangenen Jahr weiter expandiert und 20.000 neue Kunden gewonnen. Die Bank betreut derzeit insgesamt 88.000 Privatkunden und bietet ihnen eine breite Produktpalette mit maßgeschneiderten Services an.

Die HVB Bank Hungary ist eine Tochter der BA-CA, die innerhalb der HVB Group für die Märkte in Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist. Die BA-CA betreibt das führende Netzwerk in der Region, mit 900 Niederlassungen in 11 Ländern und 17.000 Mitarbeitern, die 4 Millionen Kunden betreuen.

* auf Grund der Berücksichtigung von Konsolidierungseffekten weicht diese Zahl leicht vom lokalen ungarischen Ergebnis ab.

Rückfragen:  Bank Austria Group Public Relations
Ildiko Füredi, Tel. 05 05 05 56102; E-Mail: ildiko.fueredi@ba-ca.com