30.04.2004

FlashPayment macht Auslandszahlungen schneller und einfacher

  • Neues Europa-Produkt der BA-CA – speziell für Unternehmen
  • Nur ein Bankwerktag vom Auftraggeber bis zum Begünstigten
  • So einfach wie Inlandsüberweisungen

Rechtzeitig zur EU-Erweiterung am 1. Mai 2004 startet die Bank Austria Creditanstalt ihr neues Europa-Produkt „FlashPayment“. FlashPayment dient der beschleunigten Zahlungsabwicklung innerhalb Zentral- und Osteuropas und wurde eigens für Unternehmen und Gewerbetreibende konzipiert. Mit FlashPayment können Zahlungen wie eine Inlandsüberweisung zwischen Österreich und 11 Ländern abgewickelt werden (Übersicht siehe Tabelle). Voraussetzung für das Zahlen mit FlashPayment: Sowohl das Konto des Auftraggebers als auch das Konto des Begünstigten müssen bei einer der Tochterbanken der BA-CA bzw. der HVB Group geführt werden.

„Immer mehr Unternehmen nützen ihre Chance, in Auslandsmärkte zu expandieren. Dabei ist es wichtig, dass sie die richtige Bank als Partner haben. Mit leistungsstarken Angeboten wie FlashPayment kann die BA-CA ihre Kunden optimal unterstützen“, so Regina Prehofer, für das Firmenkundengeschäft und den Bereich Zentral- und Osteuropa zuständiges Vorstandsmitglied der BA-CA.

FlashPayment funktioniert denkbar einfach: Die Zahlung wird wie gewohnt beauftragt – also über BusinessNet, BusinessLine, OnlineB@nking oder das übliche Auslandsüberweisungs-formular. Eine besondere Kennzeichnung des Auftrages ist nicht erforderlich. Wenn sowohl Auftraggeber als auch Begünstigter über ein Konto bei der BA-CA oder einer ihrer Tochterbanken in Zentral- und Osteuropa verfügen, wird die Überweisung automatisch zu den vorteilhaften Bedingungen von FlashPayment durchgeführt. Zu beachten ist lediglich, dass Einzahlungen auf ein Eurokonto nur in Euro, Einzahlungen auf ein in lokaler Währung lautendes Konto nur in der entsprechenden lokalen Währung erfolgen können. Ein Währungswechsel ist nicht möglich.

Die Vorteile von FlashPayment liegen auf der Hand. „FlashPayment macht Tempo im Zahlungsverkehr. Von der Beauftragung der Zahlung bis zur Gutschrift beim Begünstigten dauert es nur 1 Bankwerktag. Diese Frist ist garantiert“, so Prehofer. Firmenkunden können dadurch ein längeres Zahlungsziel lukrieren und ihre Zahlungen besser planen.

FlashPayment ist das jüngste in einer Reihe von Europa-Produkten, die die BA-CA ihren Kunden in Zentral- und Osteuropa anbietet. „Unsere Kunden profitieren vom identen look-and-feel und den gleich hohen Qualitätsstandards dieser Produkte und Services in allen Ländern“, resümiert BA-CA Vorstand Regina Prehofer.

Nähere Informationen zu weiteren Europa-Produkten der BA-CA wie „MultiCash/ EuropaKonto“ und „Margen Pooling“ sind im Internet unter www.ba-ca.com / Firmenkunden abrufbar.


Wo FlashPayment möglich ist:

 Land Name der Bank
 Österrreich Bank Austria Creditanstalt AG, Wien
 Deutschland Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG, München
Vereins- und Westbank AG, Hamburg
 Bosnien und Herzegowina HVB Bank Bosnia i Hercegovina d.d., Sarajevo
 Bulgarien CB Biochim AD, Sofia
 Kroatien HVB Splitska banka d.d., Split
 Polen Bank BPH SA, Krakau
 Rumänien HVB Bank Romania SA, Bukarest
 Serbien  HVB Bank Yugoslavia a.d., Belgrad
 Slowakei HVB Bank Slovakia a.s., Bratislava
 Slowenien Bank Austria Creditanstalt Ljubljana d.d., Ljubljana
 Tschechische Republik HVB Bank Czech Republic a.s., Prag
 Ungarn HVB Bank Hungary Rt., Budapest


Rückfragen: 
Bank Austria Creditanstalt Pressestelle
Manuela Horvath (Österreich), Tel. +43(0)50505 DW 57011;
E-Mail: manuela.horvath@ba-ca.com
Edith Holzer (Zentral- und Osteuropa), Tel. +43(0)50505 DW 57126;   
E-Mail: edith.holzer@ba-ca.com