13.06.2003

245 Millionen US-Dollar für Warschaus Flughafen Okecie

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) arrangiert gemeinsam mit ihrer polnischen Tochterbank BPH PBK die Finanzierung für den Ausbau des Warschauer Flughafens Okecie. Die im Staatsbesitz stehende PPL (Przedsiebiorstwo Panstwowe Porty Lotnicze - Polish Airports State Enterprise) verwendet als Betreiberin des Flughafens die 245 Millionen US-Dollar (ca. 208 Millionen Euro) umfassende Finanzierung vor allem zur Errichtung eines zweiten Abfertigungs-Terminals.

Konkret handelt es sich um einen Garantiekredit zugunsten der Europäischen Investitionsbank (EIB) über 215 Millionen US-Dollar sowie um eine 30 Millionen US-Dollar umfassende Finanzierung durch die polnische BA-CA Tochter BPH PBK. Die Laufzeit des Garantiekredites beträgt 15 Jahre. Die BA-CA  beabsichtigt, diesen Garantiekredit in naher Zukunft zu syndizieren und damit teilweise an international tätige Banken weiterzugeben.

Die Finanzierung und die damit verbundenen Großinvestitionen gelten als eine Schlüssel-Transaktion für den polnischen Infrastruktursektor. Als größter Airport des Landes ist der Warschauer Flughafen Okecie Drehscheibe für 48 Prozent des polnischen Inlands- und 80 Prozent des internationalen Passagieraufkommens.  


Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Group Public Relations
Christian Kontny, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52483;
E-Mail: christian.kontny@ba-ca.com