19.06.2003

Bank Austria Creditanstalt übernimmt Patenschaft für Panda

  • Tiergartendirektor Dr. Pechlaner überreicht GD Samstag Patenschaftsurkunde
  • Sponsorship für Forschungs- und Zuchtprogramm übernommen
  • Panda-Gewinnspiel auf der BA-CA Homepage www.ba-ca.com

Am Mittwoch, dem 18. Juni überreichte der Direktor des Tiergartens Schönbrunn, Dr. Helmut Pechlaner, dem Vorstandsvorsitzenden der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), Karl Samstag die Patenschaftsurkunde für einen der neuen Pandabären. 

Das Wiener Pandapärchen ist eine Leihgabe der Chinesischen Regierung auf 10 Jahre. Durch die Forschungsarbeit, die der Tiergarten Schönbrunn in Zusammenarbeit mit anderen zoologischen und veterinärmedizinischen Einrichtungen leistet, soll mehr Wissen über diese bedrohte Tierart  gesammelt werden. So will der Tiergarten Schönbrunn einen wichtigen Beitrag zur gezielten Arterhaltung und Nachzucht leisten. Die Haltung von Pandabären ist aufgrund ihrer spezifischen Nahrungs- und Haltungsbedürfnisse sehr aufwändig und damit kostspielig. Der Tiergarten Schönbrunn ist für dieses Projekt daher auf die Hilfe privater Sponsoren angewiesen.

BA-CA Generaldirektor Samstag: „Ich freue mich, dass ich namens der BA-CA die Patenschaft für einen Pandabären übernehmen kann. Die beiden Wiener Pandas sind nicht nur eine Attraktion für den Tiergarten Schönbrunn. Sie sind auch Botschafter für alle bedrohten Tierarten, die auf den Schutz durch den Menschen angewiesen sind, um auch in den nächsten Jahrzehnten noch mit Populationen in freier Wildbahn überleben zu können.“

Auf der Homepage der BA-CA (www.ba-ca.com ) läuft von 20. bis 27. Juni 2003 ein Gewinnspiel mit Quizfragen über die Pandabären. Zu gewinnen sind 25 mal 2 Eintrittskarten für den Tiergarten Schönbrunn und als Hauptpreis eine Jahreskarte für zwei Personen. 

Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Group Public Relations
Margit Schmid-Weihs, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52371;
E-Mail: margit.schmid-weihs@ba-ca.com