31.10.2003

BA-CA Kunden zahlen rund 87 Millionen Euro ein

BA-CA Weltspartag 2003:
Sparen liegt angesichts unsicherer Finanzmärkte und schwacher Konjunktur im Trend.

Die Kunden der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) haben auch heuer wieder ihre Sparbücher kräftig dotiert. Der heutige Weltspartag bringt voraussichtlich rund 87 Millionen Euro neue Spareinlagen nach 85 Millionen Euro im Vorjahr. Das Sparen erfreut sich damit - auch angesichts unsicherer Finanzmärkte und trotz noch schwacher Konjunktur - ungebrochener Beliebtheit.

Die BA-CA hat dieses Jahr knapp 750.000 Weltspartags-Geschenke an Kunden und Besucher ausgegeben. Die Palette der kleinen Aufmerksamkeiten umfaßte sieben verschiedene Einzelartikel. Als richtige Renner entpuppten sich der Autoatlas Europa, das Set Balsamico-Essig & Olivenöl und eine Aludose mit Buntstiften. Die BA-CA ist mit insgesamt 16,6 Milliarden Euro Spareinlagen die führende Bank im österreichischen Spargeschäft.


Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Group Public Relations
Tiemon Kiesenhofer, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52819;
E-Mail: tiemon.kiesenhofer@ba-ca.com