24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
11.03.2003

Slowenische BA-CA Tochter erzielt sehr gutes Ergebnis 2002

Gewinn vor Steuern um 37 Prozent auf 12,5 Millionen Euro gesteigert
Cost/Income-Ratio auf 54 Prozent gesenkt, ROE liegt bei 20 Prozent

Die slowenische Tochter der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), die BA-CA Slovenija, hat im Geschäftsjahr 2002 ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt. Der Gewinn vor Steuern stieg nach IAS um 37 Prozent auf 2,9 Milliarden SIT (12,5 Millionen Euro).  Die Bilanzsumme erhöhte sich um 36 Prozent auf 176 Milliarden SIT (760 Millionen Euro). Die Cost/Income-Ratio konnte von 68 Prozent im Jahr 2001 auf 54 Prozent gesenkt werden. Der ROE beträgt ausgezeichnete 20 Prozent. Wolfgang Peter, Vorstandsvorsitzender der BA-CA Slovenija: „Ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Im vergangenen Geschäftsjahr ist es uns gelungen, den Geschäftsumfang erheblich zu vergrößern. Das zeigt sich auch entsprechend in den Erträgen.“

Die Forderungen an Kunden sind um 40 Prozent, von 77,8 Milliarden SIT auf 109 Milliarden SIT (474 Millionen Euro), angestiegen. Das größere Volumen an gegebenen Krediten ist eine Folge der guten Position der Bank im Firmenkundengeschäft und der stärkeren Ausrichtung auf mittlere und kleine Unternehmen in Slowenien. Die Spareinlagen stiegen um 14 Prozent auf 82,8 Mrd. SIT (358 Mio. Euro).

Der Marktanteil der Bank, gemessen an der Bilanzsumme, vergrößerte sich auf 3,9 Prozent, von 3,2 Prozent im Jahr 2001. Die Privatkundenzahl von 40.000 soll in diesem Jahr weiter gesteigert werden. Ein starker Ausbau des Filialnetzes ist geplant. Das Produkt-Angebot  wurde durch eine Palette von Bankdienstleistungen erweitert, die vor allem auf die individuelle Kundenbetreuung ausgerichtet ist. Die Bank hat mit dem Vertrieb von Versicherungsprodukten und Dienstleistungen und ausländischen Investmentfonds begonnen und bietet umfassende Beratung für Privatinvestoren.

Die BA-CA Slovenija war die erste internationale Bank in Slowenien. Die Bank hat vor allem in den Bereichen Firmenkundengeschäft, Global Securities und Privatkundengeschäft ein großes Know how entwickelt und ihre Position am slowenischen Finanzmarkt weiter gestärkt. Bereits 70 von den Top 100 slowenischen Unternehmen pflegen Geschäftsbeziehungen mit der Bank. Der Marktanteil der Bank an Fremdwährungskrediten in Slowenien beträgt 12,8 Prozent, der Marktanteil bei Custody Services sogar 80 Prozent.

Die BA-CA Slowenien ist eine Tochter der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), die innerhalb der HVB Group für die Märkte in Österreich und Mittel- und Osteuropa verantwortlich ist. Die BA-CA betreibt mit 900 Niederlassungen und 3,5 Millionen Kunden das größte internationale Bankennetzwerk in Mittel- und Osteuropa. Dazu kommen noch die Niederlassungen der CA IB und der BA-CA Leasing, die in nahezu allen Ländern dieser Region vertreten sind.

Rückfragen:  Bank Austria Creditanstalt, Group Public Relations
Ildiko Füredi, Tel. 050505 - 56102;
E-Mail: ildiko.fueredi@ba-ca.com