30.05.2003

BA-CA Tochter arrangiert die erste fünfjährige kroatische Staatsanleihe

  • Volumen von 1 Mrd. Kuna international und national platziert
  • Erste Anleihe in dieser Laufzeit
  • Splitska Banka als Lead Manager

Die erste fünfjährige kroatische Staatsanleihe wurde diese Woche erfolgreich an internationale und kroatische Investoren verkauft. Das kroatische Finanzministerium hatte die Tochterbank der Bank Austria Creditanstalt, die Splitska Banka,  gemeinsam mit der Rijecka Banka als Lead Manager mandatiert. Das Interesse an diesem Wertpapier überstieg das Angebot bei weitem. Die fünfjährige Emission mit einem Volumen von einer Milliarde Kuna (umgerechnet rund 130 Millionen Euro) und einem halbjährigen Kupon von 6,125 Prozent ist die erste Kuna-denominierte Anleihe in diesem Laufzeitsegment. Sie verlängert die kroatische Zinskurve über den einjährigen Horizont hinaus.

„Diese Anleihe bildet eine wichtige Basis für die Weiterentwicklung des kroatischen Finanzmarktes und stellt zweifellos eine Benchmark für künftige Emissionen dar“, erklärte Peter Harold, Vorstandsmitglied der Splitska Banka.

Die Splitska Bbanka ist die drittgrößte kroatische Bank und betreibt ein Netzwerk von rund 80 Filialen. Ende Juni fusioniert sie mit der zweiten kroatischen Tochter der Bank Austria Creditanstalt, der HVB Croatia. Die BA-CA ist innerhalb der HVB Group für Mittel- und Osteuropa verantwortlich und betreibt das führende Netzwerk in der Region.


Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt 
Uschi Koch
Tel.: 050505 DW 82831; E-Mail: uschi.koch@ba-ca.com