16.08.2002

BA-CA schnürt Finanzierungspaket für Hochwasseropfer

300 Mio Euro günstige Kredite für Österreich - 300 Mio für CEE in Vorbereitung
Zusätzlich zinsengestützte Kredite durch Zusammenarbeit mit Förderstellen


Die Bank Austria Creditanstalt unterstützt die von der Hochwasser-Katastrophe betroffenen Gewerbebetriebe und Klein- und Mittelunternehmen (KMU) sowie Wohnungseigentümer ab sofort mit günstigen Krediten. Sie verwendet hierzu ihr Globaldarlehen der deutschen Förderbank KfW über 300 Millionen Euro zur Gänze.

Globaldarlehen sind Refinanzierungslinien, die eine Förderbank ihren Partnerbanken einräumt, damit diese langfristige Kredite zu günstigen Bedingungen vergeben können. Die Kredite stehen üblicherweise für Infrastrukturinvestitionen und genau definierte betriebliche Investitionen zur Verfügung. Durch die rasche Kooperation von Bank Austria Creditanstalt und KfW können ab sofort alle vom Hochwasser betroffenen KMU sowie Wohnungseigentümern zur Wohnraumsanierung auf  das Globaldarlehen zugreifen.

Die günstigen KfW-Mittel werden durch zusätzliche Fördermittel ergänzt: Die Bank Austria Creditanstalt wird in Zusammenarbeit mit regionalen und nationalen Förderstellen zinsengestützte Kredite anbieten. Beispielsweise haben die am stärksten betroffenen Bundesländer Zinsenzuschüsse in Aussicht gestellt. Somit werden Kredite möglich, bei denen vor allem zu Beginn der Laufzeit praktisch keine Zinsen anfallen. Insgesamt kann die BA-CA damit in jeder Filiale Kredite mit individuell vereinbarter Laufzeit und zu Konditionen anbieten, die um mehrere Basispunkte unter dem Marktniveau liegen.

Auch für Mittel- und Osteuropa sind günstige Kredite in Vorbereitung. Um dort betroffene Klein- und Mittelbetriebe sowie Wohnungseigentümer unterstützen zu können, will die BA-CA aus den CEE gewidmeten Globaldarlehen der KfW ebenfalls bis zu 300 Millionen Euro einsetzen.
 
Darüber hinaus spendet die HVB Czech Republic, tschechische Tochterbank der BA-CA, eine Million Kronen (rund 31.000 Euro) an die tschechische Hilfsorganisation „Mensch in Not“. Die BA-CA Oberösterreich beteiligt sich an einer Aktion zugunsten der Hochwasseropfer in Oberösterreich. Sie spendet 10.000 Euro.
 

Rückfragen:   Bank Austria Creditanstalt Group Public Relations
Christian Kontny, Tel. +43 (0)50505 – 52483; E-Mail: christian.kontny@ba-ca.com

Hinweis: Die Ökonomen der Bank Austria Creditanstalt haben in einer Studie versucht, eine erste konkrete Abschätzung der wirtschaftlichen Folgen des Hochwasser zu erstellen. Die Presseaussendung finden Sie hier.

BA-CA Spendenkonto Nr. 50 599 799 001 für Hochwasserhilfe des Roten Kreuzes