19.3.2002

Aufgaben im Bank Austria-Vorstand neu aufgeteilt

Im Vorstand der Bank Austria tritt eine neue Aufgabenverteilung in Kraft: Vorstandsvorsitzender Gerhard Randa, der bereits im Konzernvorstand der HVB Group für die CEE-Region verantwortlich ist, leitet ab 1. April 2002 das Geschäftsfeld "Central & Eastern Europe" (CEE). Erich Hampel übernimmt die Verantwortung für den Vorstandsbereich "Risikomanagement", der nach der Rückkehr von Michael Mendel zur HypoVereinsbank interimistisch von Franz Zwickl geleitet worden war.

Die BA/CA-Gruppe ist innerhalb der HVB Group für die Wachstumsmärkte in CEE verantwortlich. Die Gruppe betreibt das führende internationale Bankennetzwerk in der Region mit 800 Niederlassungen in 15 Ländern. Sie will in diesen Ländern kräftig wachsen und in den kommenden Jahren ihr Geschäftsvolumen von derzeit 26 Milliarden Euro auf 40 Milliarden Euro erhöhen.

Die Aufgaben im Bank Austria-Vorstand verteilen sich nun folgendermaßen:

Gerhard Randa: Stäbe, CEE

Karl Samstag: Firmenkunden und internationale Konzerne

Wolfgang Haller: Privat- und Geschäftskunden

Erich Hampel: Risikomanagement

Willi Hemetsberger: International Markets

Friedrich Kadrnoska: Beteiligungsmanagement, Asset Management und Personal

Jochen-Michael Speek: Organisation und IT

Franz Zwickl: Immobilienfinanzierung, Group Finance und Recht

Rückfragen: Bank Austria Group Public Relations
Martin Hehemann, Tel. 71191 DW 57007; E-Mail: martin.hehemann@ba-ca.com