04.09.2002

Bank Austria Creditanstalt ist zweifach „Bank of the Year“

Financial Times-Tochter "The Banker" zeichnet BA-CA aus.
BA-CA ist beste Bank des Jahres in Österreich sowie in Mittel- und Osteuropa.

Das renommierte internationale Fachmagazin The Banker hat die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) bei der gestrigen Verleihung der „The Bank of the Year Awards 2002“ in London gleich doppelt ausgezeichnet: In der Kategorie „Regional Banks“ erhielt die Gruppe die Auszeichnung „Bank of the Year in Central and Eastern Europe“. In Österreich konnte sie sich gegen die heimischen Mitbewerber durchsetzen und erhielt den Titel „Bank of the Year in Austria“. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Sie ist eine Anerkennung für unsere gute Position am österreichischen und internationalen Markt.“, sagt BA-CA Vorstandsvorsitzender Gerhard Randa.

The Banker ist ein auf das Bankenwesen spezialisiertes Monatsmagazin der Financial Times Group mit Hauptsitz in London. Derzeit zählt The Banker weltweit etwa 24.000 Leser und richtet sich vor allem an die oberste Managementebene und Finanzexperten. The Banker gilt in Bankenkreisen daher als wesentliche Informationsquelle über den Sektor und seine Rankings sind ein anerkannter Maßstab in der internationalen Bankenlandschaft.

Neben der Auszeichnung durch The Banker wurde die BA-CA im laufenden Jahr bereits vom britischen Magazin Euromoney ebenfalls zur „Best Bank in Austria“, und zur „Best Bank in Central Eastern Europe“ gewählt. Die BA-CA ist innerhalb der HVB Group für die Märkte in Österreich sowie in Mittel- und Osteuropa (CEE) verantwortlich. Sie ist die mit Abstand größte Bank in Österreich und betreibt das führende Netzwerk in der CEE-Region – mit knapp 1.000 Niederlassungen und mehr als 20.000 Mitarbeitern in 15 Ländern.


Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Group Public Relations
Martin Hehemann, Tel. +43 (0) 5 05 05 DW 57007;
E-Mail: martin.hehemann@ba-ca.com