26.2.2002

Bank Austria finanziert Aluminiumwerk in Bosnien-Herzegowina

Die Bank Austria vergibt einen Garantie-Kredit an das Aluminiumwerk Aluminij, eines der größten bosnischen Unternehmen. Der Kreditvertrag in der Höhe von 3,6 Millionen US-Dollar (4.058.624 Euro) wurde gestern in Wien unterzeichnet. In dieser Größenordnung ist das der einzige Garantiekredit einer ausländischen Bank in Bosnien-Herzegowina.

Der Kredit ist eine Zahlungsgarantie für Debis International Trading, ein Unternehmen des DaimlerChysler-Konzerns, das das Aluminiumwerk mit Strom beliefert. Aluminij ist der größte Exporteur und Importeur am bosnischen Markt und stellt in ihrem Werk in Mostar Primäraluminium her. Die Aluminiumindustrie zählt zu den wichtigsten Branchen des Landes. Aluminij ist einer der größten Arbeitgeber in Bosnien-Herzegowina.

Die Bank Austria Creditanstalt-Gruppe ist in Bosnien-Herzegowina seit Ende letzten Jahres mit einer Repräsentanz vertreten. Noch in diesem Jahr wird eine Tochterbank eröffnet, die unter dem Namen "HVB Bosna i Hercegovina" Privat- und Firmenkunden betreuen wird. Die Gründung der Niederlassung in Bosnien-Herzegowina ist ein weiterer Schritt, das Netzwerk der Gruppe in Mittel- und Osteuropa zu verdichten. Sie ist mit einer Bilanzsumme von rund 21 Milliarden Euro und einem Netzwerk von 750 Filialen in 15 Ländern der größte internationale Finanzdienstleister in Mittel- und Osteuropa.

Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Group Public Relations

Ildiko Füredi, Tel. (+43 1) 71191 56102, E-Mail: ildiko.fueredi@ba-ca.com