6.12.2002

Partner Online Paying ist ab sofort multibankfähig

Bank Austria Creditanstalt stattet Internet-Bezahlsystem mit EPS aus.

Das Partner Online Paying (POP) ist ab sofort multibankfähig. Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) hat ihr Bezahlsystem für Internethändler um den österreichischen e-payment standard erweitert.

Der e-payment standard (EPS) wird auch von anderen österreichischen Banken eingesetzt und macht damit Internethändler unabhängig von der Bankverbindung ihrer Kunden. Die Weiterentwicklung des e-payment standard liegt bei der bankenübergreifenden Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr.
Die Kosten für die Implementierung von POP am Bankrechner betragen einmalig 150 Euro.

Die Vorzüge des Internet-Shopping liegen auf der Hand: Es macht einfach Spaß, unabhängig von Öffnungszeiten und komfortabel von zu Hause aus einzukaufen. Doch damit das Internet ein echter Marktplatz wird, benötigen Internethändler wie Verbraucher ein sicheres und einfaches Bezahlsystem. Für die Händler sind darüber hinaus Kriterien wie die Anzahl der potenziellen Kunden, Kosten, Erweiterbarkeit um weitere Zahlungsarten oder die Integrationsmöglichkeit in Warenwirtschaftssysteme wichtig. Mit EPS müssen Internethändler in Zukunft nur noch eine technische Schnittstelle implementieren, um ihren Kunden den direkten Zugang zum Internetbanking der BA-CA, BAWAG/P.S.K., Erste Bank oder Raiffeisen zu ermöglichen.

Der e-payment standard macht Internet-Shopping noch einfacher. Der Kunde besucht die Website eines Internethändlers und entscheidet sich für ein Produkt aus dem Shop. Dann wählt er mittels Button das eps-fähige Online-Zahlungssystem seiner Hausbank aus. Jetzt hat der Kunde das vertraute Bild seines Internetbanking vor sich. Durch Eingabe seiner Verfügernummer und seiner PIN erscheint die bereits vorausgefüllte Überweisungsmaske.
 
Der Kunde unterschreibt mit seiner TAN, die Bank prüft die Daten und Käufer sowie Verkäufer erhalten eine Transaktionsbestätigung.
Laut Austrian Internet Monitor betreiben derzeit bereits über 800.000 Österreicher Internetbanking.


Rückfragen: Bank Austria Creditanstalt Group Public Relations
Margit Schmid-Weihs, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52371;
E-Mail: margit.schmid-weihs@ba-ca.com