14.11.2002

Erstmals Geschlossener Deutscher Immobilienfonds erhältlich

M·A·I·L bringt Produkt des Spezialanbieters WestFonds nach Österreich.
Hohe jährliche Ausschüttungen ab 6,5 Prozent steigend.

Die M·A·I·L Finanzberatung, eine Tochter der Bank Austria Creditanstalt Gruppe (BA-CA), bringt erstmals in Österreich einen geschlossenen deutschen Immobilienfonds auf den Markt. Hierzu hat die M·A·I·L als führender Anbieter von geschlossenen Immobilienfonds in Österreich eine Vertriebskooperation mit dem deutschen Spezialanbieter WestFonds geschlossen.

Anleger können ab sofort in die Emission „WestFonds 5 SolidGrowth“ investieren. Das Gesamtvolumen des Fonds beträgt 134,7 Millionen Euro. Davon sind 68,6 Millionen Euro Eigenkapital. In Österreich werden bis zu 10 Millionen Euro angeboten. Der Mindestzeichnungsbetrag beträgt 15.000 Euro. Die erwarteten jährlichen Ausschüttungen werden aufgrund des prognostizierten Wachstumspotenzials von anfänglich 6,5 Prozent bis ins Jahr 2021 auf 9 Prozent steigen.

Mit geschlossenen Immobilienfonds profitieren Anleger bereits in kleineren Stückelungen von den Vorteilen eines Immobilieninvestments. Neben den regelmäßigen hohen Ausschüttungen bieten Sie einen gesicherten Vermögenswert mit langfristiger Wertbeständigkeit. Geschlossene Immobilienfonds haben sich deshalb nicht nur in Zeiten volatiler Aktienmärkte zur Dämpfung des Portfoliorisikos bewährt. Sie sind zudem als stabile Anlageform für die Altersvorsorge geeignet. Gerade Investoren mit einem längeren Veranlagungshorizont von 10 bis 15 Jahren profitieren von den Vorteilen: Das Produkt „WestFonds 5 Solid Growth“ bietet hohe jährliche Ausschüttungen, Risikostreuung durch Investition in drei moderne Büro- und Gewerbeimmobilien sowie Sicherheit durch Mietverträge mit Laufzeiten bis zu 20 Jahren, namhafte Mieter und  wertgesicherte Mieten.

Nach den erfolgreichen Platzierungen der geschlossenen Immobilienfonds „Holland“ (1999),
„Prag I“ und „Prag II“ (2000-2001) bietet M·A·I·L als Vertriebspartner von WestFonds jetzt erstmals die Gelegenheit, in hochwertige deutsche Büroobjekte zu veranlagen. Für WestFonds spricht dabei eine mehr als 35jährige Markterfahrung und über 100 aufgelegte geschlossene Immobilienfonds. Die WestFonds Immobilien-Anlagegesellschaft ist eine Tochter der Westdeutschen ImmobilienBank Gruppe.

Die Besonderheit des „WestFonds 5 SolidGrowth“ liegt in der Kombination von drei Büro- und Gewerbeimmobilien mit unterschiedlicher Ausrichtung in Frankfurt, Aachen und Bremen. Das Frankfurter Palazzo Fiorentino mit 10.600 Quadratmetern Fläche ist repräsentativ ausgestattet und auf die Dauer von zehn Jahren zur Gänze an das renommierte Bankhaus Metzler vermietet. Der aus zwei fünfstöckigen Gebäuden bestehende Aachener Büropark Laurensberg mit 13.000 Quadratmetern ist ebenfalls langfristig zu 100 Prozent vermietet. Einziger Mieter ist hier Ericsson Eurolab. Das Walle-Center in Bremen bietet neben 17.700 Quadratmatern Einzelhandelsfläche auch 6.300 Quadratmeter Bürofläche und ein Parkhaus mit 700 Stellplätzen. Es ist an rund 40 Einzelhändler und Filialisten (darunter die Märkte Edeka und Aldi sowie Deichmann und McDonalds) vermietet und dabei zu 99 Prozent ausgelastet.


Weiter Informationen:                    
M·A·I·L Finanzberatung GmbH
MMag. Dr. Karl Derfler, GF
A-1010 Wien, Zelinkagasse 2
Tel:   01/53656-6000
Fax: 01/53656-8374               
http://www.mailfinanz.com