24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
11.1.2001

Ungarns Wirtschaft wächst ungebrochen weiter

Jahresüberschuss stieg um 40% auf 5,5 Mrd Forint
Bilanzsumme lag bei 319 Mrd Forint und damit um 10 % höher als im Vorjahr

Die Bank Austria Creditanstalt Hungary Rt. (BA/CA-Hungary), die ungarische Tochterbank der Bank Austria, hat ihr Ergebnis im Jahr 2000 erneut verbessert. Der Jahresüberschuss nach Steuern stieg um rund 40 % auf HUF 5,5 Mrd (20,7 Mio EUR). Der Jahresüberschuss vor Steuern lag bei HUF 7,1 Mrd. Der Nettozinsüberschuss konnte um 21% auf HUF 10,1 Mrd, der Provisionsüberschuss um 26% auf HUF 3,2 Mrd gesteigert werden.

Die Bilanzsumme der BA/CA-Hungary stieg im Jahr 2000 auf HUF rund 319 Mrd, was im Vergleich zu den HUF 291 Mrd Ende 1999 eine Zunahme von nahezu 10 % bedeutet. Besonders erfreulich ist, dass die Ausweitung zu einem Großteil vom Kundengeschäft getragen wurde.

Positiv entwickelte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr die Aktivseite. Die Forderungen an Kunden erhöhten sich um 16% auf HUF 218 Mrd. Noch dynamischer stellt sich die Passivseite dar: Die Verbindlichkeiten gegenüber Kunden stiegen um 32% auf HUF 221 Mrd, wodurch der Kreditbedarf fast ausschließlich aus Primärmitteln finanziert werden konnte.

Die BA/CA-Hungary ist in Ungarn mit 25 Geschäftsstellen präsent und beschäftigt rund 800 Mitarbeiter. Die Integration der Bank mit der HypoVereinsbank Hungaria verläuft planmäßig. Bis Sommer dieses Jahres werden sich die zwei Banken zum drittgrößten internationalen Geldinstituts Ungarns zusammenschließen.

Die Bank Austria ist in der HVB-Gruppe für Mittel- und Osteuropa zuständig und betreibt das führende überregionale Banknetzwerk in der Region. Rund 20.000 Mitarbeiter betreuen 2,5 Millionen Kunden in 700 Filialen. Dazu kommen die Niederlassungen der CA IB Investmentbank und der BA/CA-Leasing, die ebenfalls in fast allen Ländern Mittel- und Osteuropas aktiv sind.

Rückfragen: Bank Austria Group Public Relations

Martin Hehemann, Tel. 71191 DW 57007;

E-Mail: martin.hehemann@bankaustria.com