24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
9.5.2001

IMMOTRUST AG steigert Mieterträge um 26,3 Prozent

Cash-Flow und EBIT legen deutlich zu

Die börsenotierte Immotrust Anlagen AG, ein Unternehmen der Bank Austria-Gruppe, konnte ihre Mieterträge im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000 um 26,3 Prozent auf 54,1 Millionen Schilling verbessern.

Dieser Zuwachs ist dabei vor allem auf die Neuzugänge der Liegenschaften Wien/Klosterneuburgerstraße und Düsseldorf/Neuss, Triangelpark zurückzuführen. Gleichzeitig konnte ein Cash-Flow von rund 43,8 Millionen Schilling erwirtschaftet werden, was einer Steigerung von 30,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das EBIT (earnings before interest and taxes) legte um 43,2 Prozent auf 24,4 Millionen Schilling zu, der Jahresüberschuss wuchs um 19,7 Prozent auf 13,5 Millionen Schilling an.

Ziel der Immotrust ist es, Ertragssteigerungen durch aktive Bewirtschaftung zu realisieren. Ein Beispiel für eine solche gelungene Ertragssteigerung ist der Neubau einer Halle auf der Liegenschaft ECO-Park in Graz, die zu einem marktadäquaten Preis vermietet wurde. Neue Liegenschaften bevorzugt in den östlichen Nachbarländern wie Slowakei, Tschechien und Ungarn sollen das Ertragswachstum abrunden.

Die Gewinne der Immotrust AG werden jährlich thesauriert und der Gewinnrücklage zugeführt. Die so erzielten Wertsteigerungen sind nicht KEST-pflichtig.

Rückfragen: IMMOTRUST Anlagen AG

Mag. Heinrich Pretscher, Tel. 33 171, DW 420