16.11.2001

Erweiterte Öffnungszeiten für Eurobargeldeinführung

Bank Austria- und Creditanstalt-Filialen länger geöffnet
Zusätzliche Öffnungszeiten in ausgewählten Filialen
Sonderservice für Unternehmenskunden
Euro-Hotline von Bank Austria und Creditanstalt

Um den Bedürfnissen der Kunden während der Eurobargeldeinführung entgegenzukommen, verlängern Bank Austria und Creditanstalt zu Jahresbeginn 2002 in Wien vorübergehend die Öffnungszeiten ihrer Filialen:

2. bis 4. Jänner 2002

generell bis 17.30 Uhr

7. Jänner 2002

Zusätzlich bieten folgende Hauptfilialen in Wien einen darüber hinaus erweiterten Service an:

Bank Austria Am Hof 2
Bank Austria Vordere Zollamtsstraße 13
Creditanstalt-Zentrale Schottengasse 6
1. Jänner (Neujahr) 2002 12 bis 17 Uhr

2. bis 4. Jänner 2002 7 bis 22 Uhr

5. Jänner 2002 8 bis 17 Uhr

7. Jänner 2002 7 bis 22 Uhr

Auch in Bundesländern werden ausgewählte Standorte in den Landes- und Bezirkshauptstädten (je nach den individuellen Kundenbedürfnissen vor Ort) länger geöffnet sein.

"Wir möchten mit dieser Maßnahme unseren Kunden vom ersten Tag der Euro-Ära an unterstützend zur Seite stehen und alles dazu beitragen, dass Unsicherheiten und Zweifel in Bezug auf das neue Bargeld rasch ausgeräumt werden", begründet Wolfgang Haller, im Vorstand der Bank Austria für das Privatkundengeschäft verantwortlich, diesen Schritt.

Spezielles Angebot für Firmenkunden

Da ein Erfolg der Euro-Bargeldumstellung unabdingbar mit der Euro-Bargeldversorgung der Wirtschaft verbunden ist, bietet die Bank Austria/Creditanstalt-Gruppe für ihre Firmenkunden noch ein spezielles Angebot: Nach Vereinbarung mit dem Kundenbetreuer und der zuständigen Filiale können auch individuelle Abholtermine außerhalb der Öffnungszeiten für das vorbestellte Euro-Bargeld vereinbart werden.

Eine Empfehlung an die Privatkunden

Trotz dieser weitreichenden Ausweitung der Kundenservicezeiten sollte die Abwicklung von nicht absolut notwendigen Bankgeschäften (z.B. Zinsennachtrag im Sparbuch) möglichst auf die zweite Jännerhälfte verschoben werden. So vermeiden die Kunden Wartezeiten. Zeit sparen können die Kunden natürlich auch durch die Nutzung der Foyerzonen sowie des Internetbanking. Höhere Schilling-Bargeldbeträge und insbesondere Schillingmünzen sollten so bald wie möglich auf ein Konto einbezahlt werden – damit erfolgt der Euro-Tausch automatisch.

Euro-Hotline von Bank Austria und Creditanstalt

Weitere Informationen rund um das Thema "Euro" erhalten Kunden bei der Euro-Hotline der Bank Austria unter der Telefonnummer 050505 – 26300 und beim CA-EUROpa-Büro unter 01/531 31 – 41999. Kann ein Problem nicht unmittelbar gelöst werden, so rufen Euro-Experten binnen Tagesfrist zurück.

Rückfragen: Bank Austria/Creditanstalt-Gruppe

Group Public Relations

Christian Kontny, Tel. 531 31 - 42099

E-Mail: christian.kontny@ba-ca.com