24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
5.11.2001

Bank Austria und Creditanstalt legen neue Total Return-Produkte auf

Varianten mit und ohne Kapitalabsicherung
Ziel: Stabile Erträge ab 10 Prozent jährlich
Angebot für institutionelle Anleger

Für die Geldanlage in Alternative Investments bieten Bank Austria und Creditanstalt institutionellen Anlegern ab sofort zwei neue Schuldverschreibungen an: HVB Value Protection III Notes 2002 – 2012 und HVB Value Index Notes 2001 – 2007. Die Anlagestrategie ist so gestaltet, dass sich die beiden Papiere von der allgemeinen Börsenentwicklung abkoppeln. Dadurch können sie stabile Erträge ab zirka 10 Prozent jährlich erzielen.

Mit den HVB Value Protection III Notes 2002 - 2012 partizipiert der Anleger an der Wertentwicklung des Value Protection III Fonds. Dieser Multi Manager-Fonds investiert in eine Vielzahl von Total Return-Fonds (auch Hedge Fonds genannt). Ziel ist es, unabhängig von der Entwicklung der Kapitalmärkte stabile Erträge von zirka 10 bis 12 Prozent jährlich zu erwirtschaften. Das Produkt fokussiert dabei auf Equity Related-Strategien, deren Basisinstrumente Aktien sind. Die Stückelung beträgt 1.000 Euro. Das Mindestzeichnungsvolumen liegt bei 50.000 Euro. Die HypoVereinsbank sichert das eingesetzte Kapital für den Anleger vollständig ab.

Das Indexzertifikat HVB Value Index Notes bietet institutionellen Investoren darüber hinaus die Möglichkeit, zugunsten einer höheren Ertragserwartung von zirka 12 bis 14 Prozent jährlich auf die Kapitalabsicherung zu verzichten. Die HVB Value Index Notes partizipieren an der Wertentwicklung des HVB Value Index, der verschiedene Total Return-Fonds, einen Baranteil und eine Absicherung des Währungsrisikos umfasst.

Beide Emissionen werden von der Schoeller Capital Management AG, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der HVB Group strukturiert und gemanagt. Emittent ist die HypoVereinsbank.

Rückfragen: Bank Austria Group Public Relations

Tiemon Kiesenhofer, Tel. 711 91 DW 528 19;

E-Mail: tiemon.kiesenhofer@bankaustria.com

Die Emissionen im Detail:

HVB Value Protection III Notes 2002 – 2012

Emittent: HypoVereinsbank

Typ: Inhaberschuldverschreibung

WP-Kennnummer: 593.255

Währung: EUR

Stückelung: Nominale EUR 1.000,--

Mindestzeichnung EUR 50.000,--

Zahlstelle: Bayer. HypoVereinsbank AG, München

Zeichnungsfrist: bis 25. Jänner 2002

Fix Price Reoffer: 100 %

Ausgabepreis: 102,50 %

Laufzeit: 10 Jahre (Fälligkeitstag: 31. Jänner 2012)

Kapitalabsicherung: Kapitalabsicherung für die HVB Value Protection III Notes durch HVB Risk Management Products (RPM), Delaware, eine hundertprozentige Tochter der HypoVereinsbank; zusätzlich unbeschränkte Zahlungsgarantie für HVB RPM seitens der HypoVereinsbank

Investmentmanager: Schoeller Capital Management AG

Track Record: HVB Value Protection I Notes 2000 – 2008:

7,51 % von 1. November 2000 bis 30. September 2001

(Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu.)

Rücklösung/Verkauf: Jeden Monatsultimo zum Nettoinventarwert mit 2 Monaten und 5 Bankarbeitstagen Vorankündigung, soweit der Kündigungsbetrag mindestens EUR 10.000,-- beträgt. Die HypoVereinsbank stellt börsentäglich Sekundärmarktkurse.

Tilgung: zum Nettoinventarwert, jedoch mindestens 100 Prozent am Laufzeitende

Börsennotierung: Wird in Luxemburg beantragt.

HVB Value Index Notes 2001 – 2007

Emittent: HypoVereinsbank

Typ: Inhaberschuldverschreibung

WP-Kennnummer: 593.256

Währung: EUR

Stückelung: Nominale EUR 1.000,--

Mindestzeichnung EUR 50.000,--

Zahlstelle: Bayer. HypoVereinsbank AG, München Zeichnungsfrist: Daueremission

Fix Price Reoffer: 100 %

Ausgabepreis: 102,50 %

Laufzeit: 6 Jahre (Fälligkeitstag: 31. Oktober 2007)

Indexkalkulator: Schoeller Capital Management AG

Track Record: Value Strategy 1998 – 2008:

26,15 % von 1. Oktober 1998 bis 30. September 2001 HVB Value Index (Simulation): 13,88 % p.a. seit Januar 1994

(Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse

auf die zukünftige Entwicklung zu.)

Rücklösung/Verkauf: Jeden Monatsultimo zum Indexwert mit 2 Monaten und 5 Bankarbeitstagen Vorankündigung, soweit der Kündigungsbetrag mindestens EUR 10.000,-- beträgt. Die HypoVereinsbank stellt

börsentäglich Sekundärmarktkurse.

Tilgung: Am Fälligkeitstag zum Indexwert. Es gibt keine Kapitalabsicherung.

Börsennotierung: Wird in Luxemburg beantragt.