18.4.2001

Umwandlung der AV-Z in eine Stiftung

Neuer Firmenwortlaut: "Privatstiftung zur Verwaltung von Anteilsrechten"
Haftung der Stadt Wien nur für Verbindlichkeiten vor 31.12.2001
Die Anteilsverwaltung-Zentralsparkasse (AV-Z), die verbliebene Holding der Zentralsparkasse, wird mit Rechtswirksamkeit 18. April 2001 in eine Privatstiftung umgewandelt.

Die "Privatstiftung zur Verwaltung von Anteilsrechten" führt alle Rechte und Pflichten der AV-Z weiter und haftet auch mit ihrem gesamten Vermögen für die Bank Austria.

Die Haftung der Stadt Wien - im Wege über die Stiftung - für die Bank Austria beschränkt sich durch diesen Schritt auf alle Verbindlichkeiten der Bank Austria, die bis zum 31.12.2001 eingegangen wurden und werden.

Neue Verbindlichkeiten nach diesem Stichtag sind nicht mehr von der Haftung der Stadt Wien erfasst.

Rückfragen: Group Public Relations

Margit Schmid-Weihs, Tel. 711 91, DW 52371

E-Mail: margit.schmid-weihs@bankaustria.com