24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Zum WohnKredit
Ziehen Sie in die vier Wände Ihrer Träume, mit der günstigen WohnKreditfinanzierung. Zum WohnKredit ›
13.05.2009

Ergebnis für das erste Quartal 2009:
Bank Austria startet mit 547 Millionen Euro Nettogewinn gut ins Jahr

  • Betriebsergebnis mit 1,1 Milliarden Euro rund 89 Prozent über Vorjahr
    • Betriebserträge über Zwei-Milliarden-Marke und mit deutlichem Plus
    • Handelsergebnis liefert im ersten Quartal wieder positiven Beitrag
    • Effizientes Kostenmanagement und Synergien innerhalb der UniCredit Group senken Kosten
  • Risikokosten aufgrund der Wirtschaftslage auf 446 Millionen Euro deutlich gestiegen
  • Ergebnis vor Steuern um 40 Prozent auf 722 Millionen Euro gesteigert
  • Periodenüberschuss ohne Fremdanteile wächst um 35 Prozent auf 547 Millionen Euro

Wiewohl es zwar erste Anzeichen für eine Stabilisierung auf den Finanzmärkten gibt, hat sich das Wirtschaftsumfeld auch im ersten Quartal des Jahres weiter verschlechtert, da sich der globale Konjunktureinbruch weiter verschärft hat.

Bank Austria Vorstandsvorsitzender Erich Hampel: „In diesem Umfeld haben wir erneut unsere Anpassungsfähigkeit und Stabilität als breit aufgestellte Universalbank unter Beweis gestellt und sind mit einem guten Ergebnis in dieses Jahr gestartet. Das operative Kundengeschäft in Österreich zeigt eine stabile Entwicklung, während wir in Zentral- und Osteuropa unser Betriebsergebnis mit plus 42 Prozent erneut deutlich steigern konnten. Auch das Markets & Investment Banking konnte in den ersten drei Monaten nach den schlechten Vorquartalen wieder einen deutlich positiven Ergebnisbeitrag liefern. Zugleich trug aber auch das strikte Kostenmanagement maßgeblich dazu bei, dass wir trotz der deutlich gestiegenen Risikokosten unseren Nettogewinn gegenüber dem Vorjahrsquartal um 35 Prozent auf 547 Millionen Euro steigern konnten.“

IR Release download (PDF;  64 KB)
Tabellen zur Aussendung (PDF; 196 KB)