24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Climate Action-Fonds. Veranlagen in Unternehmen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren. Mehr erfahren ›
12.09.2006

UniCredit Group beschließt weitere Schritte zur geplanten Neuordnung des Konzerns

  • Der 77,53prozentige Anteil der HVB an der BA-CA wird an die UniCredit transferiert
  • Die russische IMB und die HVB Aktivitäten im Baltikum werden an die BA-CA übertragen
  • Die Rolle der BA-CA als CEE-Drehscheibe der UniCredit Group gestärkt

Die UniCredit Group hat heute weitere wichtige Schritte in der angekündigten Neuordnung des Konzerns beschlossen. Nach der Entscheidung des Boards of Directors der UniCredit vom 4. August 2006, die Bankbeteiligungen der UniCredit in Zentral- und Osteuropa (ohne Polen) an die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) zu übertragen, haben die Gremien von UniCredit, HypoVereinsbank (HVB) und BA-CA folgende Transaktionen beschlossen: Der Transfer der Beteiligung der HVB an der BA-CA, die Übertragung der Aktivitäten der HVB in Russland und den baltischen Ländern an die BA-CA sowie die Übertragung der Beteiligung in der Ukraine von der HVB an die UniCredit.

Ziel ist dabei eine Vereinfachung der Konzernstruktur und der Corporate Governance der UniCredit Group mit klarer Verantwortung und Ausrichtung der einzelnen Konzerneinheiten auf ihre jeweiligen Kernmärkte sowie eine weiter verbesserte Steuerung der Geschäftsfelder zur Erreichung ihrer Geschäftsziele. Die Rolle der BA-CA als Kompetenzzentrum für die Aktivitäten Zentral- und Osteuropa wird durch diese Transaktionen nochmals gestärkt.

IR Release download (PDF; 115 KB)