24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
13.03.2008

Ergebnis für das Geschäftsjahr 20071:
BA-CA verdoppelt Nettogewinn auf 2,3 Milliarden Euro

  • BA-CA meistert schwieriges Jahr hervorragend: Gewinn vor Steuern steigt um 96,4 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro
  • Betriebsergebnis erreicht mit 3,1 Milliarden Euro neues Rekordniveau
  • Eigenkapitalrendite nach Steuern auf 17 Prozent verbessert
  • Economic Value Added (EVA) um 905 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro erhöht, wozu alle Regionen und Geschäftsfelder beitragen konnten
  • CEE Geschäftsfeld steuert 49 Prozent zum Gesamtergebnis vor Steuern bei
  • Österreichisches Kundengeschäft steigert Ergebnis vor Steuern um fast 80 Prozent (+354 Millionen Euro)
  • Cost/Income-Ratio verbessert sich weiter auf 52,2 Prozent

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), Mitglied der führenden europäischen Bankengruppe UniCredit Group, hat in dem schwierigen Marktumfeld des Jahres 2007 erneut ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Das Ergebnis vor Steuern in der Höhe von 2,7 Milliarden Euro liegt auf den ersten Blick zwar unter den im Vorjahr ausgewiesenen 3,3 Milliarden Euro, allerdings ist der Vorjahreswert so nicht vergleichbar, da er 1,9 Milliarden Euro Netto-Sondereffekte enthalten hat, die sich aus dem Verkauf der polnischen Bank BPH und der kroatischen Splitska banka ergaben. Bereinigt um diese Sondereffekte belief sich die Ergebnisverbesserung im laufenden Geschäft  auf 96,4 Prozent.

BA-CA Vorstandsvorsitzender Erich Hampel: „Wir haben ein hervorragendes Ergebnis erzielt, das angesichts der schwierigen Bedingungen auf den Finanz- und Kreditmärkten nicht selbstverständlich ist und auf das wir daher zu Recht stolz sind. Besonders freut mich, dass die Ergebnisverbesserung nicht nur aus der CEE Division stammt, sondern gleichermaßen aus dem österreichischen Kundengeschäft. Das zeigt, dass wir über ein ausgewogenes und nachhaltig ertragreiches Geschäftsmodell verfügen, das eine gute Performance selbst in schwierigem Marktumfeld gewährleistet und dass wir von der Zusammenarbeit innerhalb der UniCredit Group profitieren. Auf dieser soliden Basis gehe ich davon aus, dass wir auch 2008 unser Wachstum fortsetzen und die Ertragskraft weiter steigern können.“

Alle Vergleichsangaben zum Vorjahr in der GuV beziehen sich, so nicht anders ausgewiesen, auf die Pro-forma-Werte. Erklärung: Durch die Konzentration der gesamten CEE-Banken (bis auf Poland’s Markets) in der von Wien aus gesteuerten CEE Division der UniCredit Group hat sich der Konsolidierungskreis der BA-CA signifikant erweitert. Um die Ergebniszahlen der BA-CA dennoch mit dem Vorjahr vergleichbar zu machen, wird die neue Struktur der BA-CA für 2006 pro forma nachgebildet.

IR Release download (PDF; 75 KB)
BA-CA Geschäftsbericht 2007 (PDF, 3,9 MB)