24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Zum WohnKredit
Ziehen Sie in die vier Wände Ihrer Träume, mit der günstigen WohnKreditfinanzierung. Zum WohnKredit ›
29.10.2003

Ergebniszahlen zum 30. September 2003:
BA-CA hat Ergebnis um 57 Prozent gesteigert

  • Ergebnis nach Steuern ist von 199 Millionen Euro auf 312 gestiegen
  • Starke Eigenkapitalausstattung nach Börsengang: Tier-One-Ratio von 7,7 Prozent
  • Eigenkapitalrentabilität trotz Kapitalerhöhung erhöht
  • Neues Ziel: ROE nach Steuern soll bis 2006 auf über 13 Prozent steigen
  • Weitere deutliche Kostensenkungen in Österreich geplant

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) hat in den ersten drei Quartalen des Jahres 2003 ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich verbessert. Das Ergebnis nach Steuern und Fremdanteilen stieg um 56,5 Prozent auf 312 Millionen Euro (Stand 30. September 2002: 199 Millionen Euro). Damit liegt die BA-CA bereits nach dem dritten Quartal über dem Gesamtjahresergebnis 2002. Die Steigerungen wurden sowohl in Österreich als auch in Zentral- und Osteuropa erzielt: Das Österreich-Geschäft verbesserte sich um 14 Prozent von 295 Millionen auf 337 Millionen Euro und erzielt damit eine Eigenkapitalrentabilität (ROE) vor Steuern von 15,2 Prozent. In Zentral- und Osteuropa (CEE) stieg das Ergebnis um
11 Prozent von 111 Millionen auf 123 Millionen Euro; der ROE vor Steuern lag hier bei
19,2 Prozent.

BA-CA Vorstandsvorsitzender Karl Samstag: „Wir sind strategisch hervorragend positioniert: Wir haben als Marktführer ein solides Österreich-Geschäft, das sich Schritt für Schritt steigert. Und wir sind stark in der Wachstumsregion CEE verankert. Hier verfügen wir über ausgezeichnete Wachstumschancen. Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren unsere Position weiter auszubauen und den Gewinn deutlich zu steigern.“

IR-Release download (257 KB)
Zwischenbericht zum 30. September 2003 (303 KB)