UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Ad-hoc /IR Releases

21.06.2007

BA-CA unterschreibt Kaufvertrag für die kasachische ATF Bank

Eintrittsdatum: 21. Juni 2007

Die Bank Austria Creditanstalt, innerhalb der UniCredit Group für das Bankgeschäft in Zentral- und Osteuropa verantwortlich, hat heute die Kaufvereinbarung zum Erwerb der Mehrheitsanteile an der kasachischen ATF Bank unterzeichnet. Die ATF Bank ist mit einer Bilanzsumme von 6,3 Milliarden Euro und 11,8 Prozent Marktanteil die drittgrößte Bank der Republik Kasachstan. Zudem ist die ATF Bank mit eigenen Tochtergesellschaften in Kirgisien, Tadschikistan und Russland (Region Omsk) vertreten.

Der Kaufpreis für das gesamte ausstehende Kapital der ATF umfasst 2.175 Millionen US-Dollar (1.625 Millionen Euro zum gegenwärtigen Wechselkurs) sowie einen Betrag gleichwertig zur Kapitalerhöhung (derzeit geschätzt ca. 100 Millionen US-Dollar bzw. ca. 75 Millionen Euro), die von den bestehenden Aktionären der ATF vor Beendung der Transaktion gezeichnet werden muss. Da der Abschluss der Transaktion für das zweite Halbjahr 2007 geplant ist, wird die Kaufsumme noch um 50 Prozent des Nettogewinns der ATF im Jahr 2007 angepasst. Die Transaktion wird komplett aus den existierenden internen Ressourcen finanziert.

Das Ziel der BA-CA ist es, bis zu 100 Prozent der ausgegebenen Aktien der ATF Bank zu erwerben. Das soll durch die Übernahme der Aktien der derzeitigen Mehrheitsaktionäre und durch das vorgeschriebene Übernahmeangebot für die noch verbleibenden Minderheitsaktionäre erfolgen. Nach diesen Schritten wird die BA-CA mindestens 85 Prozent der ausgegebenen Aktien der Bank besitzen.

Diese Transaktion unterstreicht das anhaltende Engagement der UniCredit Group in der CEE-Region. Durch die Akquisition der ATF Bank wird die Gruppe ihr Netzwerk deutlich erweitern. Neben der neuen Bank in Kasachstan kommen zusätzlich Niederlassungen in der Kirgisischen Republik, in der Republik Tadschikistan und in Russland zum Netzwerk hinzu. Die Expansion nach Kasachstan, dem neuntgrößten Land der Erde, ist die natürliche Fortsetzung der Wachstumsstrategie der Gruppe in Zentral- und Osteuropa.

Der Abschluss der Transaktion unterliegt einer Reihe von Bedingungen, wie der Erhalt aller notwendigen Genehmigungen und Bewilligungen.

Die UniCredit Group und BA-CA wurden von Credit Suisse und UniCredit Markets & Investment Banking beraten, als rechtliche Berater fungierte Allen&Overy.


Rückfragen:
Michael Bauer
Investor Relations Bank Austria Creditanstalt
Telefon: +43 (0) 50505 - 58809
E-Mail: michael.bauer@ba-ca.com

Emittent:
Bank Austria Creditanstalt AG
Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien, Österreich
E-Mail:   IR@ba-ca.com
Internet: http://ir.ba-ca.com

Aktie:
ISIN: AT0000995006    
Wien, prime market
Warschau, main market

Dem Emissionsvolumen nach größten Schuldverschreibungen:
ISIN:                  Börsen:
xs 0211008544    Luxembourg
xs 0206399627    Luxembourg

Weitere Börsen, an denen Zulassungen für Schuldverschreibungen bestehen:
Wien, Frankfurt, Paris, Amsterdam