24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Vorsorgebedarf berechnen
Nehmen Sie jetzt Ihre private Pensionsvorsorge selbst in die Hand! Vorsorgebedarf berechnen
02.05.2007

Ergebnis des ersten Quartals 2007 der Bank Austria Creditanstalt

Eintrittsdatum: 02.05.2007

Ergebnis für das erste Quartal 2007:

Da die Zahlen zum 1. Quartal 2007 bereits vorliegen, veröffentlicht die BA-CA ihr Ergebnis wegen der für den 3. Mai anberaumten Hauptversammlung bereits früher als ursprünglich geplant.
 
Neue CEE-Töchter geben BA-CA erwarteten Wachstumsschub
- Neue CEE-Töchter heben Ergebnis um 74 % auf 535 Millionen Euro
- BA-CA drückt Cost/Income Ratio von 57,3 % auf 52,5 %
- Geplante Erhöhung der Dividende von 2,50 auf 4 Euro je Aktie  

Die Integration der neuen CEE-Beteiligungen haben der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) wie erwartet einen Wachstumsschub gegeben. Das Ergebnis nach Steuern ist im ersten Quartal 2007 um 73,8 % auf 535 Millionen Euro gestiegen (Q1 2006: 308 Millionen Euro). Wie angekündigt hat die BA-CA im ersten Quartal zehn direkte und indirekte Beteiligungen der UniCredit und HVB in Zentral- und Osteuropa (CEE) übernommen; unter anderem die Beteiligung an der Yapi Kredi in der Türkei, die russische IMB, die kroatische Zagrebacka banka oder die bulgarische Bulbank. Insgesamt erwirtschaftet die BA-CA nun schon knapp 50 Prozent des Ergebnisses in der Region CEE. Die Eigenkapitalrentabilität nach Steuern beträgt 16,9 % (Q1 2006: 17,9 %). Die Cost/Income-Ratio ist auf 52,5 % gesunken (Q1 2006: 57,3 %).

Der Vorstand der BA-CA wird bei der Hauptversammlung am 3. Mai 2007 vorschlagen, die Dividende entsprechend der guten Ergebnisentwicklung von 2,50 Euro auf 4 Euro je Aktie zu erhöhen.

in Mio. EUR

Q1/07

Q1/06

Veränd.

Q1/06 pro forma*

Veränd.

Zinsüberschuss

              890

633

40,6%

768

16,0%

Provisionsüberschuss

517

416

24,2%

425

21,6%

Handelsergebnis

161

166

-3,1%

183

-12,3%

Saldo sonst.betr.Ertr./Aufw.

49

5

>100%

 18 

 >100%

BETRIEBSERTRÄGE

1.618

1.220

32,5%

1.394

 16,0%

BETRIEBSAUFWENDUNGEN

-849

-699

21,5%

-801

6,0%

BETRIEBSERGEBNIS 

769

522

47,3% 

593

29,6%

Rückstellungen

-18

-2

>100% 

-8

>100%

Abschreibung Geschäfts-
oder Firmenwert        

0

0

0

Kreditrisiko       

-117

-108

8,4%

-114

3,1%

Finanzanlageergebnis  

58

10

>100%

13

>100%

Integrationsaufwand   

-3

0

 

0

 

Ergebnis vor Steuern

688

421

63,4%

483

42,4%

Jahresüberschuss ohne Fremdanteile

535

308

73,8%

350

52,7%

 *ohne Bank BPH und HVB Splitska banka; inklusive der Töchterbanken die von UniCredit und HVB transferiert wurden.

Q1/07

Q1/06

 

 

ROE vor Steuern

20,7%

22,3%

 

 

ROE nach Steuern

16,9%

17,9%

 

 

Cost/Income Ratio

52,5%

57,3%

Risk/Earnings Ratio

13,2%

17,1%

Gewinn je Aktie in EUR

2,65

2,09

 

in Mrd. EUR

31.03.07

31.12.06

Veränd.

 

 

Bilanzsumme

191,2

154,3

24,0%

 

 

Eigenkapital
(ohne Anteile im Fremdbesitz)

13,4

9,9

35,2%

 

 

Kernkapitalquote

10,80%

11,62%

 

Rückfragen:
Michael Bauer
Investor Relations Bank Austria Creditanstalt
Telefon: +43 (0) 50505 - 58809
E-Mail: michael.bauer@ba-ca.com

Emittent:
Bank Austria Creditanstalt AG
Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien, Österreich
E-Mail:   IR@ba-ca.com
Internet: http://ir.ba-ca.com

Aktie:
ISIN: AT0000995006    
Wien, prime market
Warschau, main market

Dem Emissionsvolumen nach größten Schuldverschreibungen:
ISIN:                  Börsen:
xs 0211008544    Luxembourg
xs 0206399627    Luxembourg

Weitere Börsen, an denen Zulassungen für Schuldverschreibungen bestehen:
Wien, Frankfurt, Paris, Amsterdam