24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Eingereicht von: AVOS, Simone Meidl, BA, MA
Projektstart: 01.03.2020
Kategorie: Kinder/Jugendliche
Social-Media: https://www.gesundessalzburg.at/avos/gesundheits-empowerment-fuer-salzburgs-jugend/


 Ergebnis:
 14%

Das Projekt der AVOS bildet Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren zu Jugendgesundheitscoaches aus. Während der Corona-Pandemie passiert das online. Sobald es wieder möglich ist, können vereinzelte Termine auch in Präsenz stattfinden, je nach Thema. Damit Jugendliche auch weiterhin ganz einfach und aus dem gesamten Bundesland dabei sein können, finden auch weiterhin online Termine statt. Die Jugendlichen besuchen für die Ausbildung die beiden Pflichtmodule: „Seelische erste Hilfe leisten“, „Stressmanagement und Lerncoaching“ und zwei weitere Wahlmodule. Dafür tauscht sich das Team des Projekts aus, welche Themen der Gesundheitsförderung für die Jugendlichen interessant sein könnten. Zu den ausgewählten Themen werden von der Projektleitung jeweils Expertinnen oder Experten aus unterschiedlichen Institutionen organisiert, die in Webinaren die jeweiligen Inhalte vermitteln. Beispielsweise halten Suchtpräventionsexpertinnen- und Experten von „Akzente“ Webinare zum Thema Sucht ab. Expertinnen und Experten von AVOS und dem Kinderschutzzentrum führen Webinare zum Thema „Postcorona – Der Weg zurück in die Normalität“, „Seelische erste Hilfe leisten“ oder „Stressmanagement“.

Das Projekt verfolgt damit das Ziel, die Gesundheitskompetenz durch die Auseinandersetzung mit relevanten Themen zu fördern und die Handlungskompetenz bei Jugendlichen zu erweitern. Während des Unterrichts sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die relevanten Einrichtungen, Ansprechpartnerinnen und -partner bei Problemen sowie die Methoden der Gesundheitsförderung kennenlernen. Außerdem sollen sie für Themen der Gesundheit sensibilisiert werden und ihre Selbstwirksamkeit durch aktive Beteiligung stärken. Die Inhalte werden so aufbereitet, dass die Jugendlichen neben Basisinformationen auch Werkzeug in die Hand bekommen, in denen ihnen Handlungsalternativen aufgezeigt werden. Außerdem erlernen sie Grundlagen der Gesprächsmöglichkeiten wie etwa bei Drogenthematik oder psychischen Belastungen in der Freundesgruppe. Die Jugendlichen erhalten außerdem Teilnahmebestätigungen und können nach Abschluss der Ausbildung ehrenamtlich im Projekt aktiv sein. 

Die Hauptmotivation zur Einreichung für den Bank Austria Sozialpreis 2021 ist die Fortführung bzw. Absicherung des Projekts. Das Projekt soll mit dem Preisgeld finanziert werden, da es ansonsten kein eigenes Budget gibt. Außerdem soll das Gesundheitsthema dadurch an Bekanntheit gewinnen und die Hemmschwelle, sich bei Bedarf an Expertinnen oder Experten zu wenden, gesenkt werden. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria können sich aktiv beteiligen, indem sie selbst oder Angehörige am Projekt teilnehmen.