24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Zum GroGreen-Konto
GoGreen-Konto – das Grüne GiroKonto. Weil jeder etwas für die Umwelt tun kann. Zum GroGreen-Konto

Eingereicht von: Scribmeticum – Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Menschen mit Lernschwächen, Josef Baumgartner
Projektstart: 2018
Kategorie: Kinder/Jugendliche
Social-Media: https://www.scribmeticum.at


 Ergebnis:
 27,03%

Scribmeticum ist ein gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Menschen mit Lernschwächen in St. Pölten. Diese Aufgabe ist dort besonders wichtig, wo die Eltern sachlich und finanziell nicht genug beitragen können. Die Initiative ist im Frühjahr 2018 entstanden. Durch Zufall sind zwei der jetzigen Vorstandsmitglieder auf eine in anderen Ländern sehr erfolgreiche Therapiemethode bei Dyskalkulie und Legasthenie gestoßen. In Folge haben sie eine Reihe von Initiativen gesetzt, die helfen sollen, entsprechende Betreuungsmöglichkeiten in Niederösterreich aufzubauen.

Mittlerweile gibt es Methoden einer konsequenten Betreuung, die bei gravierenden Lernschwächen, wie etwa einer Lese-Rechtschreib-Schwäche/Legasthenie oder einer Rechenschwäche/Dyskalkulie  mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in ein bis zwei Jahren die Wiedereingliederung in den ganz normalen Schulbetrieb ohne externe Hilfe gewährleisten. Diese Kinder leiden nicht nur schulisch unter diesen Schwächen, es sind auch negative Auswirkung auf Selbstvertrauen, Familienleben, etc. und auf die gesamte Teilhabe am sozialen Leben damit verbunden. Dennoch werden die Betroffenen oft alleingelassen. Besonders schwer haben es Kinder aus sozial schwachen Familien, für die eine geeignete Therapie einfach nicht leistbar ist. Hier will das Projekt möglichst viele Kinder individuell unterstützen.

Die Hauptmotivation zur Einreichung für den Bank Austria Sozialpreis 2020 liegt an der Fortführung und finanziellen Absicherung des Projektes, da der Bedarf größer als die finanziellen Möglichkeiten wird. Mit jedem zusätzlichen Spenden- bzw. Sponsorenaufkommen kann mehr betroffenen Kindern und Eltern geholfen werden. Je nach sozialer Situation der Familie benötigen das Projekt für eine Jahresbetreuung zwischen 600 und 2.000 Euro für reine fachlich qualifizierte therapeutische Einzelunterstützungsmaßnahmen des jeweiligen Kindes. Alle sonstigen Leistungen werden ehrenamtlich von Mitgliedern erbracht. Die Auszeichnung mit dem Bank Austria Sozialpreis würde aber sicher einen größeren Multiplikator in Richtung Bekanntheit der Initiative bringen. Eine breitere Anerkennung würde helfen, dem Ziel öffentlicher Unterstützung näherzukommen. Derzeit ist das Projekt ausschließlich auf private Beiträge angewiesen.

Klares Projektziel ist es, den betroffenen Kindern und Jugendlichen die volle Wiedereingliederung in den Regelschulbetrieb ohne externe Hilfe zu ermöglichen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dies bei mehr als 80% der Betroffenen gelingt, wenn die Betreuung konsequent erfolgt.

Eine aktive Beteiligung von Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bank Austria wäre ein wertvoller Beitrag, die Projektideen und -anliegen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, Eltern anzuregen, kostenlose Informationsangebote anzunehmen, sowie zusätzliche öffentliche und private Unterstützung zu initiieren.