24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Jeder kann unsere Umwelt nachhaltig verbessern. Gehen Sie gemeinsam mit uns den Weg zu einer nachhaltigen Zukunft. #gemeinsamverändern. Mehr erfahren

Eingereicht von: RAINBOWS Landesstelle Salzburg, Eva Gitschthaler
Projektstart: 1994
Kategorie: Kinder/Jugendliche
Social-Media: https://www.rainbows.at/salzburg-angebote/#tab-id-1


 Ergebnis:
 42,7%

Interview mit Eva Gitschthaler, Landesleiterin RAINBOWS gem. GmbH – Landesstelle Salzburg

Eva Gitschthaler

„Gewinner des Bank Austria Sozialpreises Salzburg 2020“: Wie hört sich das an? Was war Ihre erste Reaktion?
Ich habe einen Freudenschrei losgelassen, weil ich wirklich glücklich bin, gewonnen zu haben! Die letzten Monate waren aufgrund von Covid 19 nicht einfach und es gab viele neue Herausforderungen für die Kinder und Jugendlichen, ihre Eltern und natürlich auch für uns als Institution. Ein großes DANKE den vielen Menschen, die für unser Projekt gevotet haben!

Wie haben Sie selbst die letzten Wochen und Tage des Votings erlebt?
Ich konnte es kaum mehr erwarten und habe immer wieder liebe Menschen und MitarbeiterInnen gebeten zu voten, damit ich den Zwischenstand laufend erfuhr. Es war schön zu erleben wie sehr die Leute unser Projekt schätzen, denn viele gaben eine positive Rückmeldung zur Nominierung und leiteten die Information weiter zu voten. Ich war aber bis zum Schluss sehr gespannt und die Hoffnung war groß.

Beschreiben Sie bitte noch einmal kurz, was Ihr Projekt ausmacht? 
Für Kinder/Jugendliche, die die Trennung/Scheidung ihrer Eltern erleben, gerät die gewohnte Lebenssituation aus den Fugen. Für viele ist es dann besonders unterstützend sich mit anderen, die Ähnliches erlebt haben, auszutauschen und zu sehen, dass sie nicht alleine sind. Bei RAINBOWS ist es wichtig, den Kindern/Jugendlichen zu vermitteln, dass alle Gefühle erlaubt sind und ihnen zu zeigen wie sie damit umgehen können. Hilfreich ist es zudem die Ressourcen herauszufinden und zu stärken, damit positiv in die Zukunft geblickt werden kann.

Wie werden Sie das Preisgeld von 6.000 Euro konkret für Ihr Projekt einsetzen?
Bei den Gruppen ist ein Elternbeitrag vorgesehen. Viele AlleinerzieherInnen können sich diesen jedoch aufgrund ihrer momentanen Familien- und Arbeitssituation nicht leisten. Mit Spendengeldern bzw. mit Preisgeldern ist es möglich den Eltern eine Ermäßigung zu geben oder den Elternbeitrag zur Gänze zu übernehmen. Das Preisgeld von 6000 Euro kommt also direkt den Familien zu Gute!

Warum ist es aus Ihrer Sicht notwendig, Projekte ins Leben zu rufen, die einen Nutzen für Kinder/Jugendliche/die Gesellschaft stiften?
Die Kinder und Jugendliche sind die Zukunft der Gesellschaft. Wenn es diesen gelingt schwierige Lebenssituationen und Krisen zu bewältigen, so ist dies eine Investition in die Zukunft und es kommt vielmals zu keinen Auswirkungen oder Spätfolgen einer Krise in der Kindheit.

Wie wichtig war es, den Bank Austria Sozialpreis auch in Corona-Zeiten planmäßig durchzuführen?
Ich finde es sehr wichtig gerade in Zeiten wie diesen so einen Preis durchzuführen! Gerade nach dem Lockdown sind die Zahlen der Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien, die Unterstützung benötigen, angestiegen. Wir konnten bereits einen deutlichen Zuwachs beobachten. Gleichzeitig können sich aber viele Eltern ein zusätzliches Unterstützungsangebot nicht leisten, weil sie vielleicht arbeitslos geworden sind. So ist es einerseits toll, dass Familien die Hilfe benötigen, auf RAINBOWS aufmerksam gemacht werden und andererseits schön, den Familien diese Hilfe ermäßigt oder kostenfrei zur Verfügung stellen zu können. Es ist zudem eine große Wertschätzung der Öffentlichkeit für unser Projekt, was eine große Freude für mich und alle RAINBOWS MitarbeiterInnen ist!

 

Fotocredits: © RAINBOWS – Für Kinder in stürmischen Zeiten 
 


RAINBOWS Salzburg setzt sich für Kinder ein, die durch die Scheidung oder Trennung der Eltern zwischen beiden Elternteilen stehen. RAINBOWS hilft den Kindern bei der Bewältigung und Annahme der neuen Familiensituation. Gemeinsam mit den Kindern werden Bewältigungsstrategien entworfen und Kommunikationsfähigkeiten entwickelt, um eine bessere Problemlösung im Umgang mit den Eltern zu finden. Ein wesentliches Ziel der Arbeit ist es ebenso, die Ressourcen der Kinder zu ermitteln und diese auszubauen. In zwölf wöchentlichen Gruppentreffen werden wichtige Themen in Zusammenhang mit Trennung und Scheidung altersgerecht und kreativ bearbeitet. Drei begleitende Gespräche mit den Eltern runden das gruppenpädagogische Angebot ab. Im ganzen Projekt sind momentan ca. 120 Kinder und Jugendliche mit ihren Familien involviert.

Beinahe 800 Kinder sind jährlich in Salzburg von der Scheidung ihrer Eltern betroffen – nicht erfasst sind jene, deren Eltern sich trennen. Durch die Bewerbung für den Bank Austria Sozialpreis 2020 besteht die Möglichkeit, dass viele von Trennung betroffene Familien durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria von RAINBOWS erfahren und die Kinder somit professionelle Unterstützung in dieser krisenhaften Lebenssituation erhalten.

Ein wesentlicher Eckpfeiler der Vereinsphilosophie ist es, den Kindern Anregungen mitzugeben, wie sie ihre Gefühle auf verschiedene Arten zum Ausdruck bringen können. So lernen sie, mit der neuen Familiensituation besser zurechtzukommen. RAINBOWS hat damit auf einen gesellschaftlichen Wandel reagiert, der in den letzten 30 Jahren stattgefunden hast: In dieser Zeit ist die Zahl der Trennungen und Scheidungen kontinuierlich gestiegen. Die professionelle Begleitung der betroffenen Kinder und Jugendlichen wird somit immer wichtiger.

Der jährliche Neustart der RAINBOWS-Gruppen ist schwerpunktmäßig im März und Oktober angesetzt. Wenn vier Kinder in ungefähr gleichem Alter angemeldet sind, können die Gruppentreffen auch im Jänner und Mai starten.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria können sich aktiv am Projekt beteiligen, indem sie die Kinder vom Kindergarten, von der Nachmittagsbetreuung oder von zu Hause abholen, und zur RAINBOWS-Gruppe und dann wieder nach Hause bringen. Gerade für viele berufstätige Eltern ist das eine große Entlastung.